Erschienen in Ausgabe 10-2016Trends & Innovationen

Allianz macht Schluss mit HIS

Versicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
Die Allianz Leben hat die Datenweitergabe an das gemeinsame Sammelsystem der Versicherer stark reduziert. „Wir beliefern das Hinweis- und Informationssystem (HIS) seit Ende 2015 nicht mehr mit Daten aus unseren Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherungen“, sagte Produktvorstand Alf Neumann gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Zudem sei der „Erkenntnisgewinn nicht mehr hoch genug, um die Aufwände und Kosten zu rechtfertigen“, ergänzt Neumann.
Damit ist die Allianz nicht der einzige Lebensversicherer, der auf die Weitergabe von Daten über Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherungen an die 1993 eingerichtete Datenbank verzichtet. Auch die Aachen Münchener nutzt das System nur für Schadenversicherungen. Die Hannoversche Leben gebe zudem ebenfalls keine Daten an HIS weiter. Die Ergo ihrerseit sieht in der Datensammlung lediglich eine Ergänzung zu den haus­internen Prüfungen in der Lebensversicherung.vw