Erschienen in Ausgabe 1-2016Märkte & Vertrieb

Buhlen um Absatz im Internet

Allianz will mit Hilfe der chinesischen Suchmaschine Baidu Chinas digitalen Markt erobern

Von Heng YanVersicherungswirtschaft

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln unserer Fachzeitschriften und Publikationen.
Die Allianz und Baidu, ein chinesisches Pendant zur Suchmaschine Google, haben Ende November des vergangenen Jahres ihre Zusammenarbeit angekündigt. Diese Nachricht hat nicht nur die Versicherungsbranche überrascht. Daraus kann man auch ein neues Geschäftsmodell in der Sparte der Digitalisierung erkennen. Das Konzept soll so aussehen: Baidu, ein genau so eifriger Datensammler wie Google, verfügt über eine riesige Menge von Kundendaten vielfältiger Art. Aus der Analyse dieser Daten sollen die Typen der chinesischen Kunden nach verschiedenen Kriterien erkennbar gemacht und ihr spezifischer Bedarf an Versicherungsprodukten identifiziert werden. Diese Erkenntnisse sollen in die Produktgestaltung der Allianz für den chinesischen Markt einfließen. Die Produkte sollen dann durch verschiedene Online-Plattformen von Baidu verkauft werden.
Im Zuge der Bemühungen um die Digitalisierung wird in China wie in Deutschland viel über die Bedeutung von neuen Geschäftsmodellen geredet. Der Schulterschluss zwischen Baidu und der Allianz suggeriert offenbar ein neues Modell von Front- und Backoffice. Während ein Internetunternehmen wie Baidu als Frontoffice Daten sammelt und Produkte verkauft, kümmert sich ein klassisches Versicherungsunternehmen als Backoffice um die Produktgestaltung und Leistungsregulierung. Vorstellbar ist auch, dass Arbeiten der Bestandsverwaltung wie Änderungen von Kundendaten und die Leistungsbearbeitung in kleinen Teilen in den Frontoffice-Bereich verlagert werden könnten.
Die Schlacht um die Digitalisierung im chinesischen Versicherungsmarkt ist besonders durch Internetunternehmen gekennzeichnet. Der reine Online-Versicherer Zhong An Insu­rance wurde durch Tencent, einen Anbieter für ein Whatsapp ähnliches mobiles Kommunikationsprogramm, einer Online-Zahlungsplattform und Ping An zusammen gegründet. Alibaba hat bereits 2011 mit dem Versicherer Guohua Life einen Online-Versicherungsshop ins Leben gerufen.

Internet-Verkauf steigt rasant an

Nach Statistiken des Verbandes der Chinesischen Versicherungsbranche hat der Internet-Verkauf von Personenversicherungen in den ersten neun Monaten des letzten Jahres einen neuen Rekord erzielt. In dem genannten Zeitraum stieg das Beitragseinkommen zum ersten Mal auf umgerechnet über 13,6 Mrd. Euro. Für das ganze Jahr hochgerechnet beträgt es ca. 16 Mrd. Euro. Das ist eine Vervierfachung im Vergleich zum Vorjahr. Davon beträgt der Anteil der Lebensversicherung 96,7 Prozent, der Unfallversicherung 2,7 Prozent und der…