Versicherungsverträge bei adverser Selektion

Eine Untersuchung unter Berücksichtigung von Anbieter-Risikoversion und Mehrperiodigkeit

Versicherungsverträge bei adverser Selektion

ISBN: 978-3-89952-241-9

Anzahl Seiten: 245

Gewicht: 384 g

, 1. Auflage


Preis: 29,00 EUR

(Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Info über Versicherungsverträge bei adverser Selektion

Wenn Versicherungsnehmer besser über ihre Risiken informiert sind als Versicherer, besteht die Gefahr einer adversen Selektion: Für Risiken mit unterdurchschnittlicher Schadenerwartung ist der Abschluss von Versicherungsverträgen dann vergleichsweise wenig attraktiv, so dass sie Versicherungsschutz nur in geringer Höhe oder gar nicht nachfragen.
In dieser Arbeit wird untersucht, welches Vertragsdesign geeignet ist, die Auswirkungen asymmetrischer Information zu verringern. Die bei solchen Fragestellungen übliche Beschränkung der Analyse auf risikoneutral handelnde Versicherer wird hier aufgehoben durch die explizite Einbeziehung von Risikoaversion als realistischere Verhaltensannahme auf Anbieterseite. In einem zweiten Schwerpunkt der Arbeit wird die Vorstellung aufgegriffen, dass Versicherer durch ihre Vertrags- und Produktgestaltung Prozessen der adversen Selektion besser entgegenwirken können, wenn sie langfristige Verträge abschließen. Als entscheidend für die Untersuchungsergebnisse erweisen sich dabei die angenommenen Möglichkeiten der Parteien, sich vorab auf die Laufzeit und die Parameter des Vertrags festzulegen.

Weitere Informationen:
Autoren
Herausgeber
Erscheinungsjahr
© 2006, 1. Auflage
Schlagworte
Mehrperiodigkeit · Principal-Agent-Theorie · Risikoaversion · adverse selection · Asymmetrische Information
Alle Publikationen aus "Hamburger Reihe B - Wirtschaftswissenschaft"
Zurück
Essays on Asymmetric Sharing Induced Externalities within Insurance Relationships
Essays on Asym­metric Sharing Induced …
Essays on Asym­metric Sharing Induced Exter­na­li­ties …
Essays on Asym­metric Sharing Induced Exter­na­li­ties within Insurance …
Mitgliedschaft erforderlich
Die risikogerechte Übertragung von Alterungsrückstellungen in der Privaten Krankenversicherung
Die risi­ko­ge­rechte Über­tra­gung von…
Die risi­ko­ge­rechte Über­tra­gung von …
Die risi­ko­ge­rechte Über­tra­gung von Alte­rungs­rück­stel­lungen in der …
Mitgliedschaft erforderlich
Imperfect Insurance Markets
Imper­fect Insurance Markets
Imper­fect Insurance Markets
Imper­fect Insurance Markets
Mitgliedschaft erforderlich
Einfluss von Maklern und Wettbewerb auf Industrieversicherungsmärkten
Einfluss von Maklern und Wett­be­werb …
Einfluss von Maklern und Wett­be­werb auf …
Einfluss von Maklern und Wett­be­werb auf Indus­trie­ver­si­che­rungs­märkten
Mitgliedschaft erforderlich
Wertorientierte Steuerung von Versicherungsunternehmen mittels stochastischer Modelle
Wert­ori­en­tierte Steue­rung von …
Wert­ori­en­tierte Steue­rung von …
Wert­ori­en­tierte Steue­rung von Versi­che­rungs­un­ter­nehmen mittels …
Mitgliedschaft erforderlich
Versicherungsverträge bei adverser Selektion
Versi­che­rungs­ver­träge bei adverser …
Versi­che­rungs­ver­träge bei adverser Selek­tion
Versi­che­rungs­ver­träge bei adverser Selek­tion
Mitgliedschaft erforderlich
Versicherungsbetrug als ökonomisches Problem
Versi­che­rungs­be­trug als …
Versi­che­rungs­be­trug als ökono­mi­sches Problem
Versi­che­rungs­be­trug als ökono­mi­sches Problem
Mitgliedschaft erforderlich
Qualität als Aspekt des Versicherungsproduktes
Qualität als Aspekt des …
Qualität als Aspekt des Versi­che­rungs­pro­duktes
Qualität als Aspekt des Versi­che­rungs­pro­duktes
Mitgliedschaft erforderlich
Risk-Management von Risiken aus Nutzung des Internets
Risk-Manage­ment von Risiken aus …
Risk-Manage­ment von Risiken aus Nutzung des Inter­nets
Risk-Manage­ment von Risiken aus Nutzung des Inter­nets
Mitgliedschaft erforderlich
Die optimale Rückversicherungsform von Katastrophenrisiken bei Moral Hazard
Die opti­male …
Die opti­male Rück­ver­si­che­rungs­form von …
Die opti­male Rück­ver­si­che­rungs­form von Kata­stro­phen­ri­siken bei Moral …
Mitgliedschaft erforderlich
Rückversicherung nach US-GAAP und SAP
Rück­ver­si­che­rung nach US-GAAP und …
Rück­ver­si­che­rung nach US-GAAP und SAP
Rück­ver­si­che­rung nach US-GAAP und SAP
Mitgliedschaft erforderlich
Zu Funktion und Ausgestaltung von Haftungsregeln bei Risikoaversion
Zu Funk­tion und Ausge­stal­tung von …
Zu Funk­tion und Ausge­stal­tung von Haftungs­re­geln bei …
Zu Funk­tion und Ausge­stal­tung von Haftungs­re­geln bei Risi­ko­aver­sion
Mitgliedschaft erforderlich
Risikogerechte Prämienkalkulation im Versicherungsunternehmen am Beispiel der Industriellen Feuerversicherung
Risi­ko­ge­rechte …
Risi­ko­ge­rechte Prämi­en­kal­ku­la­tion im …
Risi­ko­ge­rechte Prämi­en­kal­ku­la­tion im Versi­che­rungs­un­ter­nehmen am …
Mitgliedschaft erforderlich
Preise für versicherungstechnische Risiken
Preise für versi­che­rungs­tech­ni­sche…
Preise für versi­che­rungs­tech­ni­sche Risiken
Preise für versi­che­rungs­tech­ni­sche Risiken
Mitgliedschaft erforderlich
Adverse Selektion auf Versicherungsmärkten
Adverse Selek­tion auf …
Adverse Selek­tion auf Versi­che­rungs­märkten
Adverse Selek­tion auf Versi­che­rungs­märkten
Mitgliedschaft erforderlich
Marktfunktion und Dienstleistung des Versicherungsmaklers
Markt­funk­tion und Dienst­leis­tung …
Markt­funk­tion und Dienst­leis­tung des …
Markt­funk­tion und Dienst­leis­tung des Versi­che­rungs­mak­lers
Mitgliedschaft erforderlich
Versicherungsinduzierte Verhaltensänderungen von Versicherungsnehmern
Versi­che­rungs­in­du­zierte …
Versi­che­rungs­in­du­zierte Verhal­tens­än­de­rungen von …
Versi­che­rungs­in­du­zierte Verhal­tens­än­de­rungen von …
Mitgliedschaft erforderlich
Ertragsbarwertbezogene Vergütungspolitik von Versicherungsunternehmen zur Steuerung von Absatzorganen
Ertrags­bar­wert­be­zo­gene …
Ertrags­bar­wert­be­zo­gene Vergü­tungs­po­litik von …
Ertrags­bar­wert­be­zo­gene Vergü­tungs­po­litik von …
Mitgliedschaft erforderlich
Steuerung des Risikoreserveprozesses durch Sicherheitszuschläge im Versicherungsunternehmen
Steue­rung des …
Steue­rung des Risi­ko­re­ser­vepro­zesses durch …
Steue­rung des Risi­ko­re­ser­vepro­zesses durch Sicher­heits­zu­schläge im …
Mitgliedschaft erforderlich
Weiter