Telematik-Tarife in der privaten Krankenversicherung

Möglichkeiten der vitaldatenbasierten Tarif-, Prämien- und Vertragsgestaltung

Telematik-Tarife in der privaten Krankenversicherung

ISBN: 978-3-96329-393-1

Anzahl Seiten: 468

Gewicht: 672 g

, 1. Auflage


Preis: 69,00 EUR

(Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Infos zum Buch

Die Digitalisierung greift in den meisten Industrie- und Geschäftsbereichen, so auch in der Versicherungsbranche, schnell und weit um sich. Neue technische Nutzungsmöglichkeiten verhelfen hier zu innovativen Produktgestaltungen, bei denen zu den bisher üblichen Risikomerkmalen telematisch erhobene und ausgewertete Daten zur Prämiendifferenzierung herangezogen werden. In der privaten Krankenversicherung entstehen mittlerweile erste telematisch geprägte Bonusprogramme, ein erster Anlauf eines vitaldatenbasierten Telematik-Tarifs zeigt sich bei der Kopplung der Erhebung von Fitnessdaten an Prämiennachlässe beispielsweise in einer Berufsunfähigkeitsversicherung.
Durch eine Entwicklung telematischer Tarife könnten auch private Krankenversicherer künftig die Möglichkeit erhalten, die Gesundheit und Fitness ihrer Versicherer ständig zu überwachen und in Abhängigkeit gesundheitsbezogener Parameter Boni und Prämiennachlässe gewähren. Möglich erscheinen auch Prognosen bezüglich künftiger Krankheiten und den damit verbundenen finanziellen Bedürfnissen der Versicherten. So könnten die Telematik-Tarife eine gezielte und verbesserte Risikoselektion und eine verbesserte Prozesseffizienz ermöglichen.
Dieses Buch untersucht die rechtliche Zulässigkeit und Umsetzbarkeit solcher telematischen Versicherungstarife sowie deren Vereinbarkeit mit der aktuellen Gesetzeslage. Neben der Prüfung versicherungsvertragsrechtlicher und versicherungsaufsichtsrechtlicher Normen werden auch und explizit datenschutzrechtliche Problematiken in den Fokus gerückt. Denn das Erheben und verarbeiten der Vitaldaten unterfällt zumindest teilweise den Normen für Gesundheitsdaten. Die vertragliche Ausgestaltung telematischer Versicherungsverträge sowie die Möglichkeiten einer differenzierteren risikogerechten Prämienkalkulation sind weitere Kernfragen der Arbeit. Das Buch richtet sich sowohl an Studenten der Versicherungswissenschaften als auch an interessierte Praktiker.


Weitere Informationen:
Autoren
Erscheinungsjahr
© 2021, 1. Auflage
Schlagworte
Telematik · Telematik-Tarif · Private Krankenversicherung · Datenschutz · Gesundheitsdaten · Prämiendifferenzierung
Alle Publikationen aus "Mannheimer Reihe - Veröffentlichungen des Instituts für Versicherungswissenschaft der Universität Mannheim"
Zurück
Telematik-Tarife in der privaten Krankenversicherung
Tele­matik-Tarife in der privaten …
Tele­matik-Tarife in der privaten Kran­ken­ver­si­che­rung
Tele­matik-Tarife in der privaten Kran­ken­ver­si­che­rung
Mitgliedschaft erforderlich
Prinzipien der Auslegung von Allgemeinen Versicherungsbedingungen
Prin­zi­pien der Ausle­gung von …
Prin­zi­pien der Ausle­gung von Allge­meinen …
Prin­zi­pien der Ausle­gung von Allge­meinen Versi­che­rungs­be­din­gungen
Mitgliedschaft erforderlich
Die Gefahrerhöhung in der Kraftfahrzeughaftpflicht- und Kaskoversicherung
Die Gefah­rer­hö­hung in der …
Die Gefah­rer­hö­hung in der Kraft­fahr­zeug­haft­pflicht- …
Die Gefah­rer­hö­hung in der Kraft­fahr­zeug­haft­pflicht- und …
Mitgliedschaft erforderlich
Evaluation von Rentenversicherungen und Fondsentnahmeplänen
Evalua­tion von …
Evalua­tion von Renten­ver­si­che­rungen und …
Evalua­tion von Renten­ver­si­che­rungen und Fonds­ent­nah­me­plänen
Mitgliedschaft erforderlich
Sicherheitskapitalbestimmung und -allokation in der Schadenversicherung
Sicher­heits­ka­pi­tal­be­stim­mung und…
Sicher­heits­ka­pi­tal­be­stim­mung und in der …
Sicher­heits­ka­pi­tal­be­stim­mung und in der Scha­den­ver­si­che­rung
Mitgliedschaft erforderlich
Strategische stochastische Investmentmodelle für den deutschen Kapitalmarkt
Stra­te­gi­sche stochas­ti­sche …
Stra­te­gi­sche stochas­ti­sche Invest­ment­modelle für den…
Stra­te­gi­sche stochas­ti­sche Invest­ment­modelle für den deut­schen …
Mitgliedschaft erforderlich
Holistische Unternehmensmodelle in der Schaden- und Unfallversicherung
Holis­ti­sche Unter­neh­mens­mo­delle …
Holis­ti­sche Unter­neh­mens­mo­delle in der Schaden- und …
Holis­ti­sche Unter­neh­mens­mo­delle in der Schaden- und Unfall­ver­si­che­rung
Mitgliedschaft erforderlich
Integrierte Erfolgssteuerung in der Schadenversicherung auf der Basis von Risiko-Wert-Modellen
Inte­grierte Erfolgs­steue­rung in der …
Inte­grierte Erfolgs­steue­rung in der …
Inte­grierte Erfolgs­steue­rung in der Scha­den­ver­si­che­rung auf der Basis …
Mitgliedschaft erforderlich
An Introduction to Non-Life Insurance Mathematics
An Intro­duc­tion to Non-Life Insurance…
An Intro­duc­tion to Non-Life Insurance Mathe­ma­tics
An Intro­duc­tion to Non-Life Insurance Mathe­ma­tics
Mitgliedschaft erforderlich
Die Kapitalanlageperformance der Lebensversicherer im Vergleich zur Fondsanlage unter Rendite- und Risikoaspekten
Die Kapi­tal­an­la­ge­per­for­mance der…
Die Kapi­tal­an­la­ge­per­for­mance der …
Die Kapi­tal­an­la­ge­per­for­mance der Lebens­ver­si­cherer im Vergleich zur …
Mitgliedschaft erforderlich
"Fronting" für eine Captive Insurance Company
"Fron­ting" für eine Captive Insurance …
"Fron­ting" für eine Captive Insurance Company
"Fron­ting" für eine Captive Insurance Company
Mitgliedschaft erforderlich
Die teileingezahlte Namensaktie als Finanzierungsinstrument der Versicherungswirtschaft
Die teil­ein­ge­zahlte Namens­aktie als…
Die teil­ein­ge­zahlte Namens­aktie als …
Die teil­ein­ge­zahlte Namens­aktie als Finan­zie­rungs­in­stru­ment der …
Mitgliedschaft erforderlich
Finanzielle Steuerung der Rückversicherung
Finan­zi­elle Steue­rung der …
Finan­zi­elle Steue­rung der Rück­ver­si­che­rung
Finan­zi­elle Steue­rung der Rück­ver­si­che­rung
Mitgliedschaft erforderlich
Zur Anwendung von Verallgemeinerten Linearen Modellen zu Zwecken der Tarifierung in der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung
Zur Anwen­dung von Verall­ge­mei­nerten…
Zur Anwen­dung von Verall­ge­mei­nerten Linearen Modellen …
Zur Anwen­dung von Verall­ge­mei­nerten Linearen Modellen zu Zwecken der …
Mitgliedschaft erforderlich
Zur Dritthaftung des privat beauftragten Gutachters für fahrlässig verursachte Vermögensschäden
Zur Dritt­haf­tung des privat …
Zur Dritt­haf­tung des privat beauf­tragten Gutach­ters für…
Zur Dritt­haf­tung des privat beauf­tragten Gutach­ters für fahr­lässig …
Mitgliedschaft erforderlich
Zur Zulässigkeit genetischer Tests in der Lebens- und privaten Krankenversicherung
Zur Zuläs­sig­keit gene­ti­scher Tests …
Zur Zuläs­sig­keit gene­ti­scher Tests in der Lebens- und …
Zur Zuläs­sig­keit gene­ti­scher Tests in der Lebens- und privaten …
Mitgliedschaft erforderlich
Schwankungsreserven im handelsrechtlichen Jahresabschluss von Schaden- und Unfallversicherungsunternehmen
Schwan­kungs­re­serven im …
Schwan­kungs­re­serven im handels­recht­li­chen …
Schwan­kungs­re­serven im handels­recht­li­chen Jahres­ab­schluss von Schaden- …
Mitgliedschaft erforderlich
Die Fondsgebundene Lebensversicherung mit Mindestgarantie
Die Fonds­ge­bun­dene …
Die Fonds­ge­bun­dene Lebens­ver­si­che­rung mit …
Die Fonds­ge­bun­dene Lebens­ver­si­che­rung mit Mindest­ga­rantie
Mitgliedschaft erforderlich
Ansätze zur Risikoanalyse und Risikobewältigung in der Lebensversicherung
Ansätze zur Risi­ko­ana­lyse und …
Ansätze zur Risi­ko­ana­lyse und Risi­ko­be­wäl­ti­gung in …
Ansätze zur Risi­ko­ana­lyse und Risi­ko­be­wäl­ti­gung in der …
Mitgliedschaft erforderlich
Risiko-Controlling des Einsatzes derivativer Finanzinstrumente in der Kapitalanlage von Versicherungsunternehmen
Risiko-Control­ling des Einsatzes …
Risiko-Control­ling des Einsatzes deri­va­tiver …
Risiko-Control­ling des Einsatzes deri­va­tiver Finanz­in­stru­mente in der …
Mitgliedschaft erforderlich
Integrierte Markt- und Risikosegmentierung zur erfolgsorientierten Steuerung von Versicherungsunternehmen
Inte­grierte Markt- und …
Inte­grierte Markt- und Risi­ko­seg­men­tie­rung zur …
Inte­grierte Markt- und Risi­ko­seg­men­tie­rung zur erfolgs­ori­en­tierten …
Mitgliedschaft erforderlich
Der Begriff des versicherten Interesses und seine Auswirkungen auf die Versicherung für fremde Rechnung
Der Begriff des versi­cherten …
Der Begriff des versi­cherten Inter­esses und seine …
Der Begriff des versi­cherten Inter­esses und seine Auswir­kungen auf die …
Mitgliedschaft erforderlich
Kontrolle und Entlohnung von Spezialfonds als Instrument der Vermögensanlage von Versicherungsunternehmen
Kontrolle und Entloh­nung von …
Kontrolle und Entloh­nung von Spezi­al­fonds als …
Kontrolle und Entloh­nung von Spezi­al­fonds als Instru­ment der …
Mitgliedschaft erforderlich
Asset-Liability-Management von Pensionsfonds
Asset-Liabi­lity-Manage­ment von …
Asset-Liabi­lity-Manage­ment von Pensi­ons­fonds
Asset-Liabi­lity-Manage­ment von Pensi­ons­fonds
Mitgliedschaft erforderlich
Nachfrage nach Krankenversicherung
Nach­frage nach Kran­ken­ver­si­che­rung
Nach­frage nach Kran­ken­ver­si­che­rung
Nach­frage nach Kran­ken­ver­si­che­rung
Mitgliedschaft erforderlich
Wertmessung und Erfolgssteuerung in Lebensversicherungsunternehmen
Wert­mes­sung und Erfolgs­steue­rung in…
Wert­mes­sung und Erfolgs­steue­rung in …
Wert­mes­sung und Erfolgs­steue­rung in Lebens­ver­si­che­rungs­un­ter­nehmen
Mitgliedschaft erforderlich
Ansprüche des Versicherungsnehmers aus culpa in contrahendo
Ansprüche des Versi­che­rungs­neh­mers …
Ansprüche des Versi­che­rungs­neh­mers aus culpa in …
Ansprüche des Versi­che­rungs­neh­mers aus culpa in contra­hendo
Mitgliedschaft erforderlich
Strategische Asset Allocation in Lebensversicherungsunternehmen
Stra­te­gi­sche Asset Allo­ca­tion in …
Stra­te­gi­sche Asset Allo­ca­tion in …
Stra­te­gi­sche Asset Allo­ca­tion in Lebens­ver­si­che­rungs­un­ter­nehmen
Mitgliedschaft erforderlich
Erfolgsorientiertes Versicherungsmanagement
Erfolgs­ori­en­tiertes …
Erfolgs­ori­en­tiertes Versi­che­rungs­ma­nage­ment
Erfolgs­ori­en­tiertes Versi­che­rungs­ma­nage­ment
Mitgliedschaft erforderlich
Die deutschen Kollisionsnormen für (Erst-)Versicherungsverträge mit Ausnahme der Lebensversicherung über in der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft belegene Risiken
Die deut­schen Kolli­si­ons­normen für …
Die deut­schen Kolli­si­ons­normen für …
Die deut­schen Kolli­si­ons­normen für (Erst-)Versi­che­rungs­ver­träge mit …
Mitgliedschaft erforderlich
Die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Manager in den Vereinigten Staaten von Amerika
Die …
Die Vermö­gens­schaden-Haft­pflicht­ver­si­che­rung für …
Die Vermö­gens­schaden-Haft­pflicht­ver­si­che­rung für Manager in den …
Mitgliedschaft erforderlich
Die Gestaltung einer prozessorientierten Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung für Schadenversicherungsunternehmen
Die Gestal­tung einer …
Die Gestal­tung einer prozess­ori­en­tierten Einzel­kosten-…
Die Gestal­tung einer prozess­ori­en­tierten Einzel­kosten- und …
Mitgliedschaft erforderlich
Zur Risikotransformationstheorie der Versicherung
Zur Risi­ko­trans­for­ma­ti­ons­theorie…
Zur Risi­ko­trans­for­ma­ti­ons­theorie der Versi­che­rung
Zur Risi­ko­trans­for­ma­ti­ons­theorie der Versi­che­rung
Mitgliedschaft erforderlich
Der Markt der Kraftfahrzeugkaskoversicherung in den Jahren 1928 bis 1931 in Deutschland
Der Markt der …
Der Markt der Kraft­fahr­zeug­kas­ko­ver­si­che­rung in den…
Der Markt der Kraft­fahr­zeug­kas­ko­ver­si­che­rung in den Jahren 1928 bis …
Mitgliedschaft erforderlich
Überlegungen zu einem risikoadäquaten Marketing als Steuerungskonzeption von Versicherungsunternehmen
Über­le­gungen zu einem …
Über­le­gungen zu einem risi­koad­äquaten Marke­ting als …
Über­le­gungen zu einem risi­koad­äquaten Marke­ting als …
Mitgliedschaft erforderlich
Die Versicherungsvermittlung im Wirkungsfeld des Aufsichts- und Wettbewerbsrechts
Die Versi­che­rungs­ver­mitt­lung im …
Die Versi­che­rungs­ver­mitt­lung im Wirkungs­feld des …
Die Versi­che­rungs­ver­mitt­lung im Wirkungs­feld des Aufsichts- und …
Mitgliedschaft erforderlich
Insurance Regulation in den Vereinigten Staaten von Amerika
Insurance Regu­la­tion in den …
Insurance Regu­la­tion in den Verei­nigten Staaten von …
Insurance Regu­la­tion in den Verei­nigten Staaten von Amerika
Mitgliedschaft erforderlich
Zur Anwendung der multiattributiven Nutzentheorie bei Rückversicherungsentscheidungen von Erstversicherern
Zur Anwen­dung der multiat­tri­bu­tiven…
Zur Anwen­dung der multiat­tri­bu­tiven Nutzen­theorie bei …
Zur Anwen­dung der multiat­tri­bu­tiven Nutzen­theorie bei …
Mitgliedschaft erforderlich
Bilanzierung aktienrechtlicher Schadenrückstellungen dem Grunde nach
Bilan­zie­rung akti­en­recht­li­cher …
Bilan­zie­rung akti­en­recht­li­cher …
Bilan­zie­rung akti­en­recht­li­cher Scha­den­rück­stel­lungen dem Grunde nach
Mitgliedschaft erforderlich
Weiter