Solvency II in der Rechtsanwendung 2017

Kapitalanlage und Versicherungsaufsichtsrecht

Solvency II in der Rechtsanwendung 2017

ISBN: 978-3-96329-017-6

Anzahl Seiten: 150

Gewicht: 226 g

, 1. Auflage


Preis: 45,00 EUR

(Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Info über Solvency II in der Rechtsanwendung 2017

Solvency II in der Rechtsanwendung 2017 Der Band „Solvency II in der Rechtsanwendung 2017“ beschäftigt sich mit Rechtsfragen der Kapitalanlage und ihrer Anforderungen nach dem VAG (bzw. Solvency II). Die Thematik wird anhand verschiedener Sichtweisen strukturiert und beleuchtet. Das Fundament legt von Saldern in ihrem Beitrag aus aufsichtsbehördlicher Sicht. Sie erläutert die Rechtsquellen des Grundsatzes der unternehmerischen Vorsicht und die Grundlagen des Kapitalanlagerisikomanagements. Im Anschluss behandelt Krämer der Thematik aus Sicht der Unternehmenspraxis. Neben Ausführung zu dem prinzipienorientieren Ansatz des Solvency II-Regimes geht er insbesondere auf die Umsetzung des § 124 Abs. 1 VAG in der Praxis ein. Darüber hinaus stellt er Lösungsansätze für Fragestellungen der Funktionstrennung, nicht gehandelter Anlagen und des Einsatzes von Derivaten vor. Heukamp analysiert die Kapitalanlage aus anwaltlicher Perspektive. Im Einzelnen widmet er sich insbesondere dem Prudent Person Principle (PPP) und praktischen Problemen, darunter die Anlageverordnung als „safe harbour“ sowie neue Vermögenswertkategorien, bspw. Contingent Convertible Bonds (CoCo-Bonds). Die Diskussion der Referate ist im Anschluss dokumentiert. Funck setzt sich mit derivativen Absicherungsgeschäften als Risikominderungstechniken (RMT) unter Solvency II auseinander. Er zeigt hierfür den Rechtsrahmen der Ebenen 1 und 2 von Solvency II auf und veranschaulicht diesen anhand von Sonderfällen wie rollierende Absicherungsstrategien und Credit Default Swaps (CDS). Anschließend untersucht Dreher die Kapitalanlage aus wissenschaftlich-aufsichtsrechtlicher Sicht. Neben den normativen Grundlagen des Grundsatzes der unternehmerischen Vorsicht nimmt er die fachliche Eignung bezüglich des Kapitalanlagerisikomanagements in den Blick. In diesem Zusammenhang erörtert er auch die Problematik von Staatsanleihen und Nachranganleihen. Die Diskussion der Referate ist im Anschluss dokumentiert. Das Buch richtet sich an Entscheidungsträger der Versicherungswirtschaft und der Versicherungsaufsicht sowie an alle mit Versicherungsunternehmens- und aufsichtsrecht befassten juristischen Berufsträger und Rechtswissenschaftler.

Weitere Informationen:
Autoren
Herausgeber
Erscheinungsjahr
© 2018, 1. Auflage
Schlagworte
(Prudent Person Principle [PPP]) · Absicherungsgeschäfte · Anlageverordnung · BaFin-Auslegungsentscheidung · Contingent Convertible Bonds (CoCo-Bonds) · Credit Default Swaps (CDS) · Derivate · Grundsatz der Anlagefreiheit · Grundsatz der unternehmerischen Vorsicht · Kapitalanlage · Kaptalanlagerisikomanagement · Magisches Viereck · Own Risk and Solvency Assessment (ORSA) · Risikominderungstechniken (RMT) · Solvabilitätskapitalanforderungen (SCR)
Alle Publikationen aus "Frankfurter Reihe - Versicherungswissenschaften an der Universität Frankfurt am Main"
Zurück
Das interne Produktfreigabeverfahren
Das interne …
Das interne Produkt­frei­ga­be­ver­fahren
Das interne Produkt­frei­ga­be­ver­fahren
Mitgliedschaft erforderlich
AVB und Quote
AVB und Quote
AVB und Quote
AVB und Quote
Mitgliedschaft erforderlich
Grenzen der Leistungspflicht des privaten Krankenversicherers
Grenzen der Leis­tungs­pflicht des …
Grenzen der Leis­tungs­pflicht des privaten …
Grenzen der Leis­tungs­pflicht des privaten Kran­ken­ver­si­che­rers
Mitgliedschaft erforderlich
Risiko als Vertragsgegenstand
Risiko als Vertrags­ge­gen­stand
Risiko als Vertrags­ge­gen­stand
Risiko als Vertrags­ge­gen­stand
Mitgliedschaft erforderlich
Solvency II in der Rechtsanwendung 2017
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung …
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung 2017
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung 2017
Mitgliedschaft erforderlich
Das Outsourcing von Risikomanagement, Compliance und interner Revision nach Solvency II
Das Outsour­cing von …
Das Outsour­cing von Risi­ko­ma­nage­ment, Comp­li­ance und…
Das Outsour­cing von Risi­ko­ma­nage­ment, Comp­li­ance und interner Revi­sion …
Mitgliedschaft erforderlich
Die Neuregelung der laufenden Versicherung im VVG 2008
Die Neure­ge­lung der laufenden …
Die Neure­ge­lung der laufenden Versi­che­rung im VVG 2008
Die Neure­ge­lung der laufenden Versi­che­rung im VVG 2008
Mitgliedschaft erforderlich
Solvency II in der Rechtsanwendung 2016
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung …
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung 2016
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung 2016
Mitgliedschaft erforderlich
Die "Aufsichtsleiter" für Versicherungsunternehmen in kritischen Solvabilitätssituationen
Die "Aufsichts­leiter" für …
Die "Aufsichts­leiter" für Versi­che­rungs­un­ter­nehmen in…
Die "Aufsichts­leiter" für Versi­che­rungs­un­ter­nehmen in kriti­schen …
Mitgliedschaft erforderlich
Die kartellrechtliche Beurteilung der Zusammenarbeit von Versicherungsunternehmen bei gemeinsamen Erhebungen, Tabellen und Studien unter Geltung der VO (EU) 267/2010 nach europäischem Kartellrecht
Die kartell­recht­liche Beur­tei­lung …
Die kartell­recht­liche Beur­tei­lung der Zusam­men­ar­beit…
Die kartell­recht­liche Beur­tei­lung der Zusam­men­ar­beit von …
Mitgliedschaft erforderlich
Solvency II in der Rechtsanwendung 2015
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung …
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung 2015
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung 2015
Mitgliedschaft erforderlich
Solvency II in der Rechtsanwendung 2014
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung …
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung 2014
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung 2014
Mitgliedschaft erforderlich
Die Bestandsübertragung nach dem VAG
Die Bestands­über­tra­gung nach dem VAG
Die Bestands­über­tra­gung nach dem VAG
Die Bestands­über­tra­gung nach dem VAG
Mitgliedschaft erforderlich
Die Frage der Versicherbarkeit von Lösegeld bei Pirateriefällen
Die Frage der Versi­cher­bar­keit von …
Die Frage der Versi­cher­bar­keit von Löse­geld bei …
Die Frage der Versi­cher­bar­keit von Löse­geld bei Pira­te­rie­fällen
Mitgliedschaft erforderlich
Solvency II in der Rechtsanwendung 2013
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung …
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung 2013
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung 2013
Mitgliedschaft erforderlich
Solvency II in der Rechtsanwendung 2012
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung …
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung 2012
Solvency II in der Rechts­an­wen­dung 2012
Mitgliedschaft erforderlich
Der Basistarif der privaten Krankenversicherung
Der Basis­tarif der privaten …
Der Basis­tarif der privaten Kran­ken­ver­si­che­rung
Der Basis­tarif der privaten Kran­ken­ver­si­che­rung
Mitgliedschaft erforderlich
Berufsunfähigkeit, Invalidität, Erwerbsminderung und ähnliche Begriffe
Berufs­un­fä­hig­keit, Inva­li­dität, E…
Berufs­un­fä­hig­keit, Inva­li­dität, Erwerbs­min­de­rung u…
Berufs­un­fä­hig­keit, Inva­li­dität, Erwerbs­min­de­rung und ähnliche Begriffe
Mitgliedschaft erforderlich
Der Sonderbeauftragte als Eingriffsintrument der Banken- und Versicherungsaufsicht
Der Sonder­be­auf­tragte als …
Der Sonder­be­auf­tragte als Eingriff­s­in­tru­ment der …
Der Sonder­be­auf­tragte als Eingriff­s­in­tru­ment der Banken- und …
Mitgliedschaft erforderlich
Weiter