Risikomanagement in Dienstleistungsunternehmen

Ein integratives Modell unter Berücksichtigung des KonTraG

Risikomanagement in Dienstleistungsunternehmen

ISBN: 978-3-89952-028-6

Anzahl Seiten: 392

Gewicht: 591 g

, 1. Auflage


Preis: 30,00 EUR

(Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Info über Risikomanagement in Dienstleistungsunternehmen - ein integratives Modell unter Berücksichtigung des KonTraG

Untersuchungsgegenstand der Arbeit ist die Entwicklung eines im Kontext der Zielkonzeptionen des KonTraG integrativen und betriebswirtschaftlich konsistenten Risikomanagement-Modells. Das ausgewählte risikoanalytische Instrumentarium umfasst operative und strategische Elemente. Der Modellansatz institutionalisiert neben dem Vorstand und dem Abschlussprüfer auch den Aufsichtsrat. Die Organisationsverantwortung des Vorstandes beinhaltet die Verpflichtung zur Entwicklung und Implementierung des Risikomanagementsystems, die Darstellung der Unternehmensplanung und Geschäftspolitik sowie die Erläuterung der Risiken im Lagebericht. Die Einbeziehung des Abschlussprüfers als Prüfungsinstitution dient der Optimierung der Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat. Die Einbeziehung des Aufsichtsrates wird vor dem Hintergrund der aktuellen Corporate Governance-Diskussion zur Optimierung der Überwachungseffizienz untersucht. Im Mittelpunkt der konzeptionellen Gestaltung eines auch in der Unternehmenspraxis einzusetzenden PC-gestützten Führungsinformationssystems steht ein umfangreiches Instrumentarium an Tabellen und graphischen Auswertungen zur Bestimmung und Visualisierung von Szenarioentwicklungen, aus denen zumindest potentielle Hinweise auf bestandsgefährdende Entwicklungen oder negative Wirkungen auf die Solvabilitäts- und risikorenditeorientierte Steuerung abzuleiten sind. Die empirischen Forschungsergebnisse der Arbeit zum Entwicklungsstand des Risikomanagements verdeutlichen, dass bei den Anwendern ein ausgeprägtes Systemverständnis, eine einheitliche Risikodefinition und die Einbeziehung von Chancenpotentialen lediglich partiell vorhanden sind. Die Bewertungsmechanismen werden momentan noch weitgehend auf operative Risiken beschränkt. Es ist daher notwendig, das Risikomanagement als Prognose- und Steuerungsinstrument zukünftig wesentlich umfassender in sämtliche betrieblichen Abläufe nachhaltig zu integrieren. Als Zielperspektive des Risikomanagements ist die risikoorientierte Unternehmensführung und -überwachung zur Unternehmenswert- und Risiko-Rendite-Optimierung anzustreben.

Weitere Informationen:
Autoren
Erscheinungsjahr
© 2002, 1. Auflage
Alle Publikationen aus "Hannoveraner Reihe - Versicherungswissenschaft in Hannover"
Zurück
Festschrift für Prof. Dr. J.-Matthias Graf von der Schulenburg
Fest­schrift für Prof. Dr. J.-Matthias …
Fest­schrift für Prof. Dr. J.-Matthias Graf von der …
Fest­schrift für Prof. Dr. J.-Matthias Graf von der Schu­len­burg
Mitgliedschaft erforderlich
Implikationen von Versicherungszyklen für eine wertorientierte Steuerung von Rückversicherungsunternehmen
Impli­ka­tionen von …
Impli­ka­tionen von Versi­che­rungs­zy­klen für eine …
Impli­ka­tionen von Versi­che­rungs­zy­klen für eine wert­ori­en­tierte …
Mitgliedschaft erforderlich
Chancen und Risiken der Industrialisierung in der Versicherungswirtschaft
Chancen und Risiken der …
Chancen und Risiken der Indus­tria­li­sie­rung in der …
Chancen und Risiken der Indus­tria­li­sie­rung in der …
Mitgliedschaft erforderlich
Kundenbindung in der Versicherungswirtschaft
Kunden­bin­dung in der …
Kunden­bin­dung in der Versi­che­rungs­wirt­schaft
Kunden­bin­dung in der Versi­che­rungs­wirt­schaft
Mitgliedschaft erforderlich
Gesundheitsökonomische Aspekte der Versorgung chronisch Kranker am Beispiel der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit
Gesund­heits­öko­no­mi­sche Aspekte der…
Gesund­heits­öko­no­mi­sche Aspekte der Versor­gung …
Gesund­heits­öko­no­mi­sche Aspekte der Versor­gung chro­nisch Kranker am …
Mitgliedschaft erforderlich
Ein Tarifkonzept zur Vermeidung der adversen Selektion in der Lebensversicherung am Beispiel der Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Ein Tarif­kon­zept zur Vermei­dung der …
Ein Tarif­kon­zept zur Vermei­dung der adversen Selek­tion …
Ein Tarif­kon­zept zur Vermei­dung der adversen Selek­tion in der …
Mitgliedschaft erforderlich
Ökonomische Analyse von Fusionen in der deutschen Versicherungswirtschaft
Ökono­mi­sche Analyse von Fusionen in …
Ökono­mi­sche Analyse von Fusionen in der deut­schen …
Ökono­mi­sche Analyse von Fusionen in der deut­schen Versi­che­rungs­wirt­schaft
Mitgliedschaft erforderlich
Pool Re: Versicherung von Terrorrisiken in Grossbritannien
Pool Re: Versi­che­rung von …
Pool Re: Versi­che­rung von Terror­ri­siken in …
Pool Re: Versi­che­rung von Terror­ri­siken in Gross­bri­tan­nien
Mitgliedschaft erforderlich
Rückversicherung als Instrument zur Verbesserung der Risikoallokation in der gesetzlichen Krankenversicherung
Rück­ver­si­che­rung als Instru­ment …
Rück­ver­si­che­rung als Instru­ment zur Verbes­se­rung der…
Rück­ver­si­che­rung als Instru­ment zur Verbes­se­rung der …
Mitgliedschaft erforderlich
Risikomanagement in Dienstleistungsunternehmen
Risi­ko­ma­nage­ment in …
Risi­ko­ma­nage­ment in Dienst­leis­tungs­un­ter­nehmen
Risi­ko­ma­nage­ment in Dienst­leis­tungs­un­ter­nehmen
Mitgliedschaft erforderlich
E-Commerce in der Versicherungswirtschaft
E-Commerce in der …
E-Commerce in der Versi­che­rungs­wirt­schaft
E-Commerce in der Versi­che­rungs­wirt­schaft
Mitgliedschaft erforderlich
Ökonomische Analyse des Versicherungsaufsichtsrechts bezüglich des Einsatzes derivativer Finanzinstrumente
Ökono­mi­sche Analyse des …
Ökono­mi­sche Analyse des Versi­che­rungs­auf­sichts­rechts…
Ökono­mi­sche Analyse des Versi­che­rungs­auf­sichts­rechts bezüg­lich des …
Mitgliedschaft erforderlich
Wirkungen der Deregulierung im deutschen Versicherungsmarkt
Wirkungen der Dere­gu­lie­rung im …
Wirkungen der Dere­gu­lie­rung im deut­schen …
Wirkungen der Dere­gu­lie­rung im deut­schen Versi­che­rungs­markt
Mitgliedschaft erforderlich
Business Excellence in Versicherungsunternehmen
Busi­ness Excel­lence in …
Busi­ness Excel­lence in Versi­che­rungs­un­ter­nehmen
Busi­ness Excel­lence in Versi­che­rungs­un­ter­nehmen
Mitgliedschaft erforderlich
Krankenversicherung und Diabetes mellitus
Kran­ken­ver­si­che­rung und Diabetes …
Kran­ken­ver­si­che­rung und Diabetes mellitus
Kran­ken­ver­si­che­rung und Diabetes mellitus
Mitgliedschaft erforderlich
Die Kosten der Schizophrenie
Die Kosten der Schi­zo­phrenie
Die Kosten der Schi­zo­phrenie
Die Kosten der Schi­zo­phrenie
Mitgliedschaft erforderlich
Gendiagnostik: Versicherung und Gesundheitswesen
Gendia­gnostik: Versi­che­rung und …
Gendia­gnostik: Versi­che­rung und Gesund­heits­wesen
Gendia­gnostik: Versi­che­rung und Gesund­heits­wesen
Mitgliedschaft erforderlich
Gesetzliche Alterssicherungssysteme in Transformation am Beispiel Australiens, Russlands und Deutschlands
Gesetz­liche …
Gesetz­liche Alters­si­che­rungs­sys­teme in …
Gesetz­liche Alters­si­che­rungs­sys­teme in Trans­for­ma­tion am Beispiel …
Mitgliedschaft erforderlich
Wertorientierte Steuerung von Versicherungsunternehmen
Wert­ori­en­tierte Steue­rung von …
Wert­ori­en­tierte Steue­rung von …
Wert­ori­en­tierte Steue­rung von Versi­che­rungs­un­ter­nehmen
Mitgliedschaft erforderlich
Weiter