Rating in der Versicherungswirtschaft

Eine ökonomische Analyse

Rating in der Versicherungswirtschaft

ISBN: 978-3-89952-262-4

Anzahl Seiten: 160

, 1. Auflage


Preis: 32,00 EUR

(Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Info über Rating in der Versicherungswirtschaft

Ratings im Sinne standardisierter Wahrscheinlichkeitsaussagen über Kapitaldienstleistungen konnten bereits im 19. Jahrhundert beobachtet werden und sind heute feste Bestandteile des Geschehens auf den Kapitalmärkten. Wenngleich sich darlegen lässt, dass Anbieter von Ratings wie auch andere Informationsintermediäre gerade im Versicherungssektor mit sei-nen Marktunvollkommenheiten in Form von Transaktionskosten und Informationsasymmetrien eine Existenzberechtigung finden sollten, vollzieht sich die Herausbildung einer Rating-Kultur gerade in der deutschen Versicherungswirtschaft mit einem gewissen time lag. Nach den in Ratings gekleideten Produktinformationen etablieren sich inzwischen aber auch solche Unternehmensinformationen über deutsche Versicherer in zunehmendem Maße.
Die ökonomische Analyse zeigt, dass nicht nur unterschiedliche Objekte und Arten, sondern auch verschiedene Interessenten, Initiatoren und Produzenten von Versicherungsratings identifiziert werden können. Gleichwohl dürfte auch künftig die größte Bedeutung den Unternehmensratings zukommen, die internationale, auf Bonitätsurteile spezialisierte Ratingagenturen formulieren. Die Entwicklungspotentiale solcher Ratings in der Versicherungswirtschaft werden maßgeblich von den Wissensdifferenzen zwischen Marktteilnehmern bestimmt. Hinzu treten vermehrt Bestrebungen zu einer Regulierung von Ratingagenturen, die zuletzt angesichts spektakulärer Unternehmensinsolvenzen forciert worden sind. Sichtbarster bisheriger Ausdruck dessen ist der Code of Conduct der IOSCO, der als Auftakt einer rating-bezogenen Regulierung von Ratingagenturen gelten kann.
Gerade die Auseinandersetzungen zwischen deutschen Versicherungs- und internationalen Ratingunternehmen der jüngeren Vergangenheit zeigen Verbesserungspotentiale in den Beziehungen zwischen den Unternehmen auf. Für die Zukunft von Versicherungs- wie Informationsintermediären wird indes entscheidend sein, neben den gegenseitigen Ansprüchen auch die der anderen betroffenen Marktteilnehmer und Regulierer zu würdigen.

Weitere Informationen:
Autoren
Erscheinungsjahr
© 2006, 1. Auflage
Schlagworte
Informationsasymmetrien · Intermediation · Rating · Regulierung · Versicherungsmärkte
Alle Publikationen aus "Veröffentlichungen der Hamburger Gesellschaft zur Förderung des Versicherungswesens"
Zurück
Information der Versicherten über vorvertragliche Anzeigepflichten und die Folgen ihrer Verletzung
Infor­ma­tion der Versi­cherten über …
Infor­ma­tion der Versi­cherten über vorver­trag­liche …
Infor­ma­tion der Versi­cherten über vorver­trag­liche Anzei­ge­pflichten und …
Mitgliedschaft erforderlich
Folgerungen aus der Dornbracht-Entscheidung für die Praxis der offenen Mitversicherung
Folge­rungen aus der …
Folge­rungen aus der Dorn­bracht-Entschei­dung für die …
Folge­rungen aus der Dorn­bracht-Entschei­dung für die Praxis der offenen …
Mitgliedschaft erforderlich
Geschäftsgeheimnisse des Versicherers
Geschäfts­ge­heim­nisse des …
Geschäfts­ge­heim­nisse des Versi­che­rers
Geschäfts­ge­heim­nisse des Versi­che­rers
Mitgliedschaft erforderlich
Kreditrisikotransfer durch Kreditversicherung
Kredit­ri­si­ko­transfer durch …
Kredit­ri­si­ko­transfer durch Kredit­ver­si­che­rung
Kredit­ri­si­ko­transfer durch Kredit­ver­si­che­rung
Mitgliedschaft erforderlich
Die Mehrfachaufsicht von Versicherungsunternehmen durch Aufsichtsrat, BaFin und Wirtschaftsprüfer - Duplizierung oder Ergänzung?
Die Mehr­fach­auf­sicht von …
Die Mehr­fach­auf­sicht von Versi­che­rungs­un­ter­nehmen …
Die Mehr­fach­auf­sicht von Versi­che­rungs­un­ter­nehmen durch Aufsichtsrat, …
Mitgliedschaft erforderlich
Fluch und Segen der Kapitalmärkte für die Versicherungswirtschaft
Fluch und Segen der Kapi­tal­märkte für…
Fluch und Segen der Kapi­tal­märkte für die …
Fluch und Segen der Kapi­tal­märkte für die Versi­che­rungs­wirt­schaft
Mitgliedschaft erforderlich
Die Vergütung des Versicherungsmaklers im Rahmen internationaler Entwicklungen
Die Vergü­tung des …
Die Vergü­tung des Versi­che­rungs­mak­lers im Rahmen …
Die Vergü­tung des Versi­che­rungs­mak­lers im Rahmen inter­na­tio­naler …
Mitgliedschaft erforderlich
Ethik in der Assekuranz
Ethik in der Asse­ku­ranz
Ethik in der Asse­ku­ranz
Ethik in der Asse­ku­ranz
Mitgliedschaft erforderlich
Terrorversicherung, Risikomanagement und Regulierung
Terror­ver­si­che­rung, R…
Terror­ver­si­che­rung, Risi­ko­ma­nage­ment und R…
Terror­ver­si­che­rung, Risi­ko­ma­nage­ment und Regu­lie­rung
Mitgliedschaft erforderlich
Versicherungsvermittlerrecht im Umbruch
Versi­che­rungs­ver­mitt­ler­recht im …
Versi­che­rungs­ver­mitt­ler­recht im Umbruch
Versi­che­rungs­ver­mitt­ler­recht im Umbruch
Mitgliedschaft erforderlich
Rating in der Versicherungswirtschaft
Rating in der …
Rating in der Versi­che­rungs­wirt­schaft
Rating in der Versi­che­rungs­wirt­schaft
Mitgliedschaft erforderlich
Pflichtversicherung - Segnung oder Sündenfall
Pflicht­ver­si­che­rung - Segnung oder …
Pflicht­ver­si­che­rung - Segnung oder Sünden­fall
Pflicht­ver­si­che­rung - Segnung oder Sünden­fall
Mitgliedschaft erforderlich
Das Alles-oder-nichts-Prinzip im Privatversicherungsrecht
Das Alles-oder-nichts-Prinzip im …
Das Alles-oder-nichts-Prinzip im …
Das Alles-oder-nichts-Prinzip im Privat­ver­si­che­rungs­recht
Mitgliedschaft erforderlich
Vergütungssysteme der Versicherungsvermittlung im Wandel
Vergü­tungs­sys­teme der …
Vergü­tungs­sys­teme der Versi­che­rungs­ver­mitt­lung im …
Vergü­tungs­sys­teme der Versi­che­rungs­ver­mitt­lung im Wandel
Mitgliedschaft erforderlich
Der Umgang mit den Risiken im Grenzbereich der Versicherbarkeit
Der Umgang mit den Risiken im …
Der Umgang mit den Risiken im Grenz­be­reich der …
Der Umgang mit den Risiken im Grenz­be­reich der Versi­cher­bar­keit
Mitgliedschaft erforderlich
Risikomanagement und Interne Kontrollen beim Sachversicherer im Sinne des KonTraG
Risi­ko­ma­nage­ment und Interne …
Risi­ko­ma­nage­ment und Interne Kontrollen beim …
Risi­ko­ma­nage­ment und Interne Kontrollen beim Sach­ver­si­cherer im Sinne …
Mitgliedschaft erforderlich
Änderungsklauseln in Versicherungsverträgen
Ände­rungs­klau­seln in …
Ände­rungs­klau­seln in Versi­che­rungs­ver­trägen
Ände­rungs­klau­seln in Versi­che­rungs­ver­trägen
Mitgliedschaft erforderlich
Die Einbeziehung der Schaden-/Unfallversicherung in das Umsatzsteuersystem
Die Einbe­zie­hung der …
Die Einbe­zie­hung der Schaden-/​Unfall­ver­si­che­rung in …
Die Einbe­zie­hung der Schaden-/​Unfall­ver­si­che­rung in das …
Mitgliedschaft erforderlich
"Standort Deutschland" für Versicherungen
"Standort Deutsch­land" für …
"Standort Deutsch­land" für Versi­che­rungen
"Standort Deutsch­land" für Versi­che­rungen
Mitgliedschaft erforderlich
Weiter