Provisionssatzdifferenzierung in finanzeillen Areizsystemen für Versicherungsvermittler

Analyse von Bemessungsgrundlagen und Konzeption eines leistungsadequaten Provisionssatzsystems

Provisionssatzdifferenzierung in finanzeillen Areizsystemen für Versicherungsvermittler

ISBN: 978-3-89952-257-0

Anzahl Seiten: 260

Gewicht: 298 g

, 1. Auflage


Preis: 29,00 EUR

(Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Info über Provisionssatzdifferenzierung in finanziellen Anreizsystemen für Versicherungsvermittler

Der konstitutive Charakter des Absatzes in der versicherungsbetrieblichen Wertschöpfung untermauert die bedeutende Rolle des Vertriebs von Versicherungsprodukten über den Ausschließlichkeitsvermittler. Klassisches Instrument zur Ausrichtung der Tätigkeit des Vermittlers auf die Ziele eines Versicherungsunternehmen ist das Provisionssystem, welches leistungsbezogen finanzielle Anreize auf Basis einer Bemessungsgrundlage und eines zugehörigen Provisionssatzes setzt. Dabei wird regelmäßig gefordert, zur Anpassung des Anreizsystems an die Unternehmensziele entsprechende Bemessungsgrundlagen zu implementieren; der Provisionssatz als Komponente zur Steuerung der Vermittler wird jedoch vernachlässigt.
In seiner Arbeit analysiert Stefan Wagner zunächst die Eignung umsatz-, erfolgs- und wertorientierter Bemessungsgrundlagen. Als Weiterentwicklung tradierter Anreizsysteme wird in einem weiteren Schritt ein System der leistungsadäquaten Provisionssatzdifferenzierung konzipiert. Das Buch wendet sich an Dozenten und Studenten der Versicherungsbetriebslehre. Wertvolle Anregungen erhalten auch Fach- und Führungskräfte im Bereich Versicherungsvertrieb

Weitere Informationen:
Autoren
Herausgeber
Erscheinungsjahr
© 2006, 1. Auflage
Schlagworte
Versicherungsmathematik · Versicherungspraxis · Versicherungsrecht · Versicherungswissenschaft · Versicherungsökonomie
Alle Publikationen aus "Münchener Reihe - Beiträge zu wirtschaftswissenschaftlichen Problemen der Versicherung"
Zurück
Versicherungstechnische Bewältigung des Schadeninflationsrisikos in der nichtproportionalen Rückversicherung
Versi­che­rungs­tech­ni­sche …
Versi­che­rungs­tech­ni­sche Bewäl­ti­gung des …
Versi­che­rungs­tech­ni­sche Bewäl­ti­gung des Scha­den­in­fla­ti­ons­ri­sikos …
Mitgliedschaft erforderlich
Determinanten der Nachfrage nach innovativen Industrieversicherungsprodukten in imperfekten Märkten
Deter­mi­nanten der Nach­frage nach …
Deter­mi­nanten der Nach­frage nach inno­va­tiven …
Deter­mi­nanten der Nach­frage nach inno­va­tiven …
Mitgliedschaft erforderlich
Essays on Current Topics in Life Insurance
Essays on Current Topics in Life …
Essays on Current Topics in Life Insurance
Essays on Current Topics in Life Insurance
Mitgliedschaft erforderlich
Non-Life Insurance-Linked Securities: Risk and Pricing Analysis
Non-Life Insurance-Linked Secu­ri­ties:…
Non-Life Insurance-Linked Secu­ri­ties: Risk and Pricing …
Non-Life Insurance-Linked Secu­ri­ties: Risk and Pricing Analysis
Mitgliedschaft erforderlich
Essays on Insurance Policyholder Behavior - A Behavioral Economics Perspective
Essays on Insurance Poli­cy­holder …
Essays on Insurance Poli­cy­holder Beha­vior - A …
Essays on Insurance Poli­cy­holder Beha­vior - A Beha­vioral Econo­mics …
Mitgliedschaft erforderlich
Intermediation in Reinsurance Markets
Inter­me­dia­tion in Rein­surance …
Inter­me­dia­tion in Rein­surance Markets
Inter­me­dia­tion in Rein­surance Markets
Mitgliedschaft erforderlich
Wandel der Beratungsqualität auf dem Versicherungsvermittlungsmarkt
Wandel der Bera­tungs­qua­lität auf dem…
Wandel der Bera­tungs­qua­lität auf dem …
Wandel der Bera­tungs­qua­lität auf dem Versi­che­rungs­ver­mitt­lungs­markt
Mitgliedschaft erforderlich
Open Source Software in versicherungsfachlichen Anwendungen
Open Source Soft­ware in …
Open Source Soft­ware in versi­che­rungs­fach­li­chen …
Open Source Soft­ware in versi­che­rungs­fach­li­chen Anwen­dungen
Mitgliedschaft erforderlich
Essays on the Economics of Selected Multi-Period Insurance Decisions with Private Information
Essays on the Econo­mics of Selected …
Essays on the Econo­mics of Selected Multi-Period Insurance…
Essays on the Econo­mics of Selected Multi-Period Insurance Deci­sions with …
Mitgliedschaft erforderlich
Management von Katastrophenrisiken
Manage­ment von Kata­stro­phen­ri­siken
Manage­ment von Kata­stro­phen­ri­siken
Manage­ment von Kata­stro­phen­ri­siken
Mitgliedschaft erforderlich
Erklärung von Preisverhalten am Nicht-Leben-Rückversicherungsmarkt anhand von nichtlinearen und rückgekoppelten Systemen
Erklä­rung von Preis­ver­halten am …
Erklä­rung von Preis­ver­halten am …
Erklä­rung von Preis­ver­halten am Nicht-Leben-Rück­ver­si­che­rungs­markt …
Mitgliedschaft erforderlich
Longevity Risk
Longe­vity Risk
Longe­vity Risk
Longe­vity Risk
Mitgliedschaft erforderlich
Solvency II: Risikoadäquanz von Standardmodellen
Solvency II: Risi­koad­äquanz von …
Solvency II: Risi­koad­äquanz von Stan­dard­mo­dellen
Solvency II: Risi­koad­äquanz von Stan­dard­mo­dellen
Mitgliedschaft erforderlich
Public Private Partnerships zur Bewältigung von Elementarrisiken
Public Private Part­nerships zur …
Public Private Part­nerships zur Bewäl­ti­gung von …
Public Private Part­nerships zur Bewäl­ti­gung von Elemen­tar­ri­siken
Mitgliedschaft erforderlich
Möglichkeiten der Effizienzsteigerung für die private und gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland
Möglich­keiten der …
Möglich­keiten der Effi­zi­enz­stei­ge­rung für die private…
Möglich­keiten der Effi­zi­enz­stei­ge­rung für die private und gesetz­liche …
Mitgliedschaft erforderlich
Private Equity als Kapitalanlage deutscher Lebensversicherungsunternehmen
Private Equity als Kapi­tal­an­lage …
Private Equity als Kapi­tal­an­lage deut­scher …
Private Equity als Kapi­tal­an­lage deut­scher …
Mitgliedschaft erforderlich
Das Spartentrennungsprinzip der Lebensversicherung: nach Umsetzung von Solvency II noch zeitgemäß?
Das Spar­ten­tren­nungs­prinzip der …
Das Spar­ten­tren­nungs­prinzip der Lebens­ver­si­che­rung:…
Das Spar­ten­tren­nungs­prinzip der Lebens­ver­si­che­rung: nach Umset­zung von…
Mitgliedschaft erforderlich
Die Nachfrage nach Rückversicherung: Theorie und Evidenz
Die Nach­frage nach …
Die Nach­frage nach Rück­ver­si­che­rung: Theorie und …
Die Nach­frage nach Rück­ver­si­che­rung: Theorie und Evidenz
Mitgliedschaft erforderlich
Das operationelle Risiko in Versicherungsunternehmen
Das opera­tio­nelle Risiko in …
Das opera­tio­nelle Risiko in Versi­che­rungs­un­ter­nehmen
Das opera­tio­nelle Risiko in Versi­che­rungs­un­ter­nehmen
Mitgliedschaft erforderlich
Weiter