Intermediation in Reinsurance Markets

Intermediation in Reinsurance Markets

ISBN: 9783899526813

Preis: 48,00 EUR

Anzahl Seiten: 298

, 1. Auflage

Info über Intermediation in Reinsurance Markets

Reinsurance cover can either be purchased directly or via an intermediating reinsurance broker. The importance of reinsurance brokers has increased steadily since the early nineties.
The thesis thus aims to analyze the impact of the reinsurance broker on reinsurance market efficiency and to identify the reasons why primary insurers to an increasing extent contract via an intermediating reinsurance broker. As the reinsurance broker's intermediation services are costly for the primary, intermediation needs to increase the primary insurer's payoff or utility compared to the direct purchase of reinsurance cover. Otherwise, no primary would be willing to hire a broker firm for assistance in the reinsurance acquisition process.
Chapter II clarifies the framework for reinsurance broker activity. Chapter III first gives an overview of the reinsurance broker market (III.2) with a special focus on the market concentration and the geographical importance of reinsurance brokers. In addition, the reinsurance broker's tasks before, during, and after the reinsurance contract conclusion (III.3) are introduced and the types of reinsurance broker remuneration frequently used (III.4) are outlined. Finally, the most prominent reinsurance broker regulatory frameworks (III.5) are introduced along with rationales for reinsurance broker regulation. Chapter IV is composed of five sections discussing the different aspects of the market function of the reinsurance broker. Chapter V gives a short summary of the main findings and concludes the thesis. By combining economic theory and market observations, this thesis addresses both scholars and reinsurance market specialists.
Rückversicherung kann entweder direkt oder über einen vermittelnden Rückversicherungsmakler erworben werden. Die Bedeutung der Rückversicherungsmakler hat seit Anfang der 1990er Jahre international zugenommen.
Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung untersucht die Autorin die Effizienz des Rückversicherungsmarktes und die Gründe, warum Erstversicherer in zunehmendem Maße Rückversicherung über einen vermittelnden Rückversicherungsmakler abschließen.
Kapitel II klärt die Rahmenbedingungen für das Tätigwerden der Rückversicherungsmakler. Kapitel III gibt zunächst einen Überblick über den Rückversicherungsmakler-Markt (III.2) mit einem besonderen Fokus auf die Marktkonzentration und die geographische Verteilung der Rückversicherungsmakler. Darüber hinaus werden die Aufgaben der Rückversicherungsmakler vor, während und nach dem Vertragsabschluss (III.3) vorgestellt und die häufigsten Arten der Vergütung (III.4) behandelt. Schließlich werden die wichtigsten Regelwerke für Rückversicherungsmakler (III.5) erläutert. Kapitel IV befasst sich detailliert mit verschiedenen Aspekten des Rückversicherungsmarktes und der Funktion der Broker. Kapitel V fasst die Ergebnisse kurz zusammen. Die Autorin verbindet ökonomische Theorie mit Marktbeobachtungen und leistet einen wichtigen Beitrag zu einem wenig erforschten Themengebiet. Die Arbeit richtet sich sowohl an Wissenschaftler als auch an die im Rückversicherungsmarkt tätigen Spezialisten.

Weitere Informationen:
Autoren
Herausgeber
Erscheinungsjahr
© 2013, 1. Auflage
Schlagworte
Broker Reinsurers · Direct Reinsurers · Primary Insurer's Reinsurance Costs · Reinsurance Broker · Reinsurance Intermediation · Reinsurance Purchase · Rückversicherung · Rückversicherungsmakler · Rückversicherungsmarkt
Alle Publikationen aus "Münchener Reihe - Beiträge zu wirtschaftswissenschaftlichen Problemen der Versicherung"
Zurück
Versicherungstechnische Bewältigung des Schadeninflationsrisikos in der nichtproportionalen Rückversicherung
Versi­che­rungs­tech­ni­sche …
Versi­che­rungs­tech­ni­sche Bewäl­ti­gung des …
Versi­che­rungs­tech­ni­sche Bewäl­ti­gung des Scha­den­in­fla­ti­ons­ri­sikos …
Mitgliedschaft erforderlich
Determinanten der Nachfrage nach innovativen Industrieversicherungsprodukten in imperfekten Märkten
Deter­mi­nanten der Nach­frage nach …
Deter­mi­nanten der Nach­frage nach inno­va­tiven …
Deter­mi­nanten der Nach­frage nach inno­va­tiven …
Mitgliedschaft erforderlich
Essays on Current Topics in Life Insurance
Essays on Current Topics in Life …
Essays on Current Topics in Life Insurance
Essays on Current Topics in Life Insurance
Mitgliedschaft erforderlich
Non-Life Insurance-Linked Securities: Risk and Pricing Analysis
Non-Life Insurance-Linked Secu­ri­ties:…
Non-Life Insurance-Linked Secu­ri­ties: Risk and Pricing …
Non-Life Insurance-Linked Secu­ri­ties: Risk and Pricing Analysis
Mitgliedschaft erforderlich
Essays on Insurance Policyholder Behavior - A Behavioral Economics Perspective
Essays on Insurance Poli­cy­holder …
Essays on Insurance Poli­cy­holder Beha­vior - A …
Essays on Insurance Poli­cy­holder Beha­vior - A Beha­vioral Econo­mics …
Mitgliedschaft erforderlich
Intermediation in Reinsurance Markets
Inter­me­dia­tion in Rein­surance …
Inter­me­dia­tion in Rein­surance Markets
Inter­me­dia­tion in Rein­surance Markets
Mitgliedschaft erforderlich
Wandel der Beratungsqualität auf dem Versicherungsvermittlungsmarkt
Wandel der Bera­tungs­qua­lität auf dem…
Wandel der Bera­tungs­qua­lität auf dem …
Wandel der Bera­tungs­qua­lität auf dem Versi­che­rungs­ver­mitt­lungs­markt
Mitgliedschaft erforderlich
Open Source Software in versicherungsfachlichen Anwendungen
Open Source Soft­ware in …
Open Source Soft­ware in versi­che­rungs­fach­li­chen …
Open Source Soft­ware in versi­che­rungs­fach­li­chen Anwen­dungen
Mitgliedschaft erforderlich
Essays on the Economics of Selected Multi-Period Insurance Decisions with Private Information
Essays on the Econo­mics of Selected …
Essays on the Econo­mics of Selected Multi-Period Insurance…
Essays on the Econo­mics of Selected Multi-Period Insurance Deci­sions with …
Mitgliedschaft erforderlich
Management von Katastrophenrisiken
Manage­ment von Kata­stro­phen­ri­siken
Manage­ment von Kata­stro­phen­ri­siken
Manage­ment von Kata­stro­phen­ri­siken
Mitgliedschaft erforderlich
Erklärung von Preisverhalten am Nicht-Leben-Rückversicherungsmarkt anhand von nichtlinearen und rückgekoppelten Systemen
Erklä­rung von Preis­ver­halten am …
Erklä­rung von Preis­ver­halten am …
Erklä­rung von Preis­ver­halten am Nicht-Leben-Rück­ver­si­che­rungs­markt …
Mitgliedschaft erforderlich
Longevity Risk
Longe­vity Risk
Longe­vity Risk
Longe­vity Risk
Mitgliedschaft erforderlich
Solvency II: Risikoadäquanz von Standardmodellen
Solvency II: Risi­koad­äquanz von …
Solvency II: Risi­koad­äquanz von Stan­dard­mo­dellen
Solvency II: Risi­koad­äquanz von Stan­dard­mo­dellen
Mitgliedschaft erforderlich
Public Private Partnerships zur Bewältigung von Elementarrisiken
Public Private Part­nerships zur …
Public Private Part­nerships zur Bewäl­ti­gung von …
Public Private Part­nerships zur Bewäl­ti­gung von Elemen­tar­ri­siken
Mitgliedschaft erforderlich
Möglichkeiten der Effizienzsteigerung für die private und gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland
Möglich­keiten der …
Möglich­keiten der Effi­zi­enz­stei­ge­rung für die private…
Möglich­keiten der Effi­zi­enz­stei­ge­rung für die private und gesetz­liche …
Mitgliedschaft erforderlich
Private Equity als Kapitalanlage deutscher Lebensversicherungsunternehmen
Private Equity als Kapi­tal­an­lage …
Private Equity als Kapi­tal­an­lage deut­scher …
Private Equity als Kapi­tal­an­lage deut­scher …
Mitgliedschaft erforderlich
Das Spartentrennungsprinzip der Lebensversicherung: nach Umsetzung von Solvency II noch zeitgemäß?
Das Spar­ten­tren­nungs­prinzip der …
Das Spar­ten­tren­nungs­prinzip der Lebens­ver­si­che­rung:…
Das Spar­ten­tren­nungs­prinzip der Lebens­ver­si­che­rung: nach Umset­zung von…
Mitgliedschaft erforderlich
Die Nachfrage nach Rückversicherung: Theorie und Evidenz
Die Nach­frage nach …
Die Nach­frage nach Rück­ver­si­che­rung: Theorie und …
Die Nach­frage nach Rück­ver­si­che­rung: Theorie und Evidenz
Mitgliedschaft erforderlich
Das operationelle Risiko in Versicherungsunternehmen
Das opera­tio­nelle Risiko in …
Das opera­tio­nelle Risiko in Versi­che­rungs­un­ter­nehmen
Das opera­tio­nelle Risiko in Versi­che­rungs­un­ter­nehmen
Mitgliedschaft erforderlich
Weiter