Interne Risikomodelle in der Schaden- /Unfallversicherung

Herausgeber: DAV-Arbeitsgruppe Interne Risikomodelle

Interne Risikomodelle in der Schaden- /Unfallversicherung

ISBN: 9783899524086

Preis: 37,00 EUR

Anzahl Seiten: 221

, 1. Auflage

Info über Interne Risikomodelle in der Schaden-/Unfallversicherung

Interne Risikomodelle werden nicht nur bei der Einführung der neuen Eigenkapitalrichtlinien (nach derzeitigem Stand) 2012 eine entscheidende Rolle spielen, sondern jetzt schon in vielen Schaden- und Unfallversicherungsunternehmen erstellt und genutzt. Ihr Aufbau wird sowohl durch interne Zielsetzungen (wertorientierte Steuerung) als auch durch externe Anforderungen (Solvency II, Rating-Agenturen) motiviert. Definitionen und Terminologie sind oft noch uneinheitlich. Vor diesem Hintergrund hat sich eine DAV-Arbeitsgruppe des Themas angenommen. Experten aus großen Konzernen und Beratungshäusern waren in der Gruppe ebenso vertreten wie Wirtschaftsprüfer und die BaFin. So ist ein breites Spektrum an Erfahrungen in die Arbeit eingeflossen. Der vorgelegte Ergebnisband bewegt sich demnach zwischen einem „Best Practice“-Papier und einem „Ausbildungshinweis“ zum Thema. Dargestellt werden die wesentlichen Aspekte Interner Modelle – von den Grundlagen über die Details der Modellierung bis hin zu den Ergebnisgrößen und deren Verwendung in verschiedenen Kontexten. Damit die Theorie an Kontur gewinnt, wird sie abschließend in einer (fiktiven) Fallstudie illustriert. Am Ende der einzelnen Kapitel finden sich Empfehlungen für die jeweilige Vorgehensweise, die man als „Best Practice“ interpretieren kann – wobei in einem sich so rasant entwickelnden Umfeld jede Empfehlung ständig überprüft und weitergedacht werden muss.

Weitere Informationen:
Autoren
Erscheinungsjahr
© 2008, 1. Auflage
Schlagworte
Eigenkapitalrichtlinien · Interne Risikomodelle · Schaden- /Unfallversicherung · Solvency II · Versicherungsmathematik
Alle Publikationen aus "Versicherungs- und Finanzmathematik"
Zurück
Aktuarielle Methoden der deutschen Privaten Krankenversicherung
Aktua­ri­elle Methoden der deut­schen …
Aktua­ri­elle Methoden der deut­schen Privaten …
Aktua­ri­elle Methoden der deut­schen Privaten Kran­ken­ver­si­che­rung
Mitgliedschaft erforderlich
Aktuarielle Methoden der Tarifgestaltung in der Schaden-/Unfallversicherung
Aktua­ri­elle Methoden der …
Aktua­ri­elle Methoden der Tarif­ge­stal­tung in der …
Aktua­ri­elle Methoden der Tarif­ge­stal­tung in der …
Mitgliedschaft erforderlich
Der Embedded Value in der Schadenversicherung
Der Embedded Value in der …
Der Embedded Value in der Scha­den­ver­si­che­rung
Der Embedded Value in der Scha­den­ver­si­che­rung
Mitgliedschaft erforderlich
Versicherungen mit Beitragsrückgewähr
Versi­che­rungen mit …
Versi­che­rungen mit Beitrags­rück­ge­währ
Versi­che­rungen mit Beitrags­rück­ge­währ
Mitgliedschaft erforderlich
Wahrscheinlichkeitstheorie
Wahr­schein­lich­keits­theorie
Wahr­schein­lich­keits­theorie
Wahr­schein­lich­keits­theorie
Mitgliedschaft erforderlich
Interne Risikomodelle in der Schaden- /Unfallversicherung
Interne Risi­ko­mo­delle in der …
Interne Risi­ko­mo­delle in der Schaden- …
Interne Risi­ko­mo­delle in der Schaden- /Unfall­ver­si­che­rung
Mitgliedschaft erforderlich
Stochastisches Unternehmensmodell für deutsche Lebensversicherungen
Stochas­ti­sches Unter­neh­mens­mo­dell…
Stochas­ti­sches Unter­neh­mens­mo­dell für deut­sche …
Stochas­ti­sches Unter­neh­mens­mo­dell für deut­sche Lebens­ver­si­che­rungen
Mitgliedschaft erforderlich
Implizite Finanzoptionen
Impli­zite Finan­z­op­tionen
Impli­zite Finan­z­op­tionen
Impli­zite Finan­z­op­tionen
Mitgliedschaft erforderlich
Schadenversicherungsmathematik
Scha­den­ver­si­che­rungs­ma­the­matik
Scha­den­ver­si­che­rungs­ma­the­matik
Scha­den­ver­si­che­rungs­ma­the­matik
Mitgliedschaft erforderlich
Investmentmodelle für das Asset Liability Modelling von Versicherungsunternehmen
Invest­ment­modelle für das Asset …
Invest­ment­modelle für das Asset Liabi­lity Model­ling von…
Invest­ment­modelle für das Asset Liabi­lity Model­ling von …
Mitgliedschaft erforderlich
Handwörterbuch der Bauspartechnik
Hand­wör­ter­buch der Baus­par­technik
Hand­wör­ter­buch der Baus­par­technik
Hand­wör­ter­buch der Baus­par­technik
Mitgliedschaft erforderlich
Mathematik und Technik betrieblicher Pensionszusagen
Mathe­matik und Technik betrieb­li­cher…
Mathe­matik und Technik betrieb­li­cher Pensi­ons­zu­sagen
Mathe­matik und Technik betrieb­li­cher Pensi­ons­zu­sagen
Mitgliedschaft erforderlich
Planung und Controlling
Planung und Control­ling
Planung und Control­ling
Planung und Control­ling
Mitgliedschaft erforderlich
Zur aktuariellen Problematik der Invaliditätsversicherung unter Verwertung internationaler Erfahrungen
Zur aktua­ri­ellen Proble­matik der …
Zur aktua­ri­ellen Proble­matik der …
Zur aktua­ri­ellen Proble­matik der Inva­li­di­täts­ver­si­che­rung unter …
Mitgliedschaft erforderlich
Kollektive Personenversicherung in Europa
Kollek­tive Perso­nen­ver­si­che­rung …
Kollek­tive Perso­nen­ver­si­che­rung in Europa
Kollek­tive Perso­nen­ver­si­che­rung in Europa
Mitgliedschaft erforderlich
Technische Methoden der privaten Krankenversicherung in Europa
Tech­ni­sche Methoden der privaten …
Tech­ni­sche Methoden der privaten Kran­ken­ver­si­che­rung…
Tech­ni­sche Methoden der privaten Kran­ken­ver­si­che­rung in Europa
Mitgliedschaft erforderlich
Risikotheorie: Stochastische Modelle und Statistische Methoden
Risi­ko­theorie: Stochas­ti­sche …
Risi­ko­theorie: Stochas­ti­sche Modelle und Statis­ti­sche…
Risi­ko­theorie: Stochas­ti­sche Modelle und Statis­ti­sche Methoden
Mitgliedschaft erforderlich
Beiträge zur Credibility-Theorie
Beiträge zur Credi­bi­lity-Theorie
Beiträge zur Credi­bi­lity-Theorie
Beiträge zur Credi­bi­lity-Theorie
Mitgliedschaft erforderlich
Mathematische Grundlagen der Lebensversicherung
Mathe­ma­ti­sche Grund­lagen der …
Mathe­ma­ti­sche Grund­lagen der Lebens­ver­si­che­rung
Mathe­ma­ti­sche Grund­lagen der Lebens­ver­si­che­rung
Mitgliedschaft erforderlich
Weiter