Imperfect Insurance Markets

An Economic Analysis of Externalities and Consumer Diversity

Imperfect Insurance Markets

ISBN: 978-3-89952-459-8

Anzahl Seiten: 198

Gewicht: 290 g

, 1. Auflage


Preis: 39,00 EUR

(Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Info über Imperfect Insurance Markets

The focus of this thesis is on consumer diversity. Incorporating consumer heterogeneity into economic analysis is well-established in industrial organization literature; this aspect is, however, often neglected in microeconomic insurance models. A first new approach lies in analyzing risk interdependencies. When risks are interdependent, an agent’s decision to selfprotect affects the loss probabilities faced by others. Due to these externalities, economic agents invest too little in prevention relative to the socially efficient level by ignoring marginal external costs or benefits conferred on others. We analyze an insurance market with externalities of loss prevention. It is shown in a model with heterogenous agents and imperfect information that a monopolistic insurer can achieve the social optimum by engaging in pre-mium discrimination. An insurance monopoly reduces not only costs of risk selection, but may also play an important social role in loss prevention. This result can be empirically confirmed.
We also deal with the impact of intermediation on insurance market transparency and performance. In a differentiated insurance market under imperfect information, uninformed consumers may become informed about product suitability by consulting an intermediary. We analyze current broker compensation systems: commissions and fees. While insurers' equilibrium profits are equivalent under both systems, social welfare under fees is first-best efficient. Both systems may offer the opportunity to increase profits via collusion. Under a commission system, collusion enables insurers to separate consumers into groups purchasing different contracts. Insurers may then extract additional rents from some consumers. This might explain why intermediaries tend to be compensated by insurers in practice.
Finally, we study optimal monopoly pricing given imperfect information and heterogenous policyholders.

Weitere Informationen:
Autoren
Herausgeber
Erscheinungsjahr
© 2009, 1. Auflage
Schlagworte
Externalitäten · Monopolist · Risikomanagement · Versicherungsmärkte · Versicherungsnachfragetheorie · Versicherungsökonomik · Contingent commissions · externalities · externe Effekte · insurance demand theory · proportional coinsurance · risk aversion · Risk Management
Alle Publikationen aus "Hamburger Reihe B - Wirtschaftswissenschaft"
Zurück
Essays on Asymmetric Sharing Induced Externalities within Insurance Relationships
Essays on Asym­metric Sharing Induced …
Essays on Asym­metric Sharing Induced Exter­na­li­ties …
Essays on Asym­metric Sharing Induced Exter­na­li­ties within Insurance …
Mitgliedschaft erforderlich
Die risikogerechte Übertragung von Alterungsrückstellungen in der Privaten Krankenversicherung
Die risi­ko­ge­rechte Über­tra­gung von…
Die risi­ko­ge­rechte Über­tra­gung von …
Die risi­ko­ge­rechte Über­tra­gung von Alte­rungs­rück­stel­lungen in der …
Mitgliedschaft erforderlich
Imperfect Insurance Markets
Imper­fect Insurance Markets
Imper­fect Insurance Markets
Imper­fect Insurance Markets
Mitgliedschaft erforderlich
Einfluss von Maklern und Wettbewerb auf Industrieversicherungsmärkten
Einfluss von Maklern und Wett­be­werb …
Einfluss von Maklern und Wett­be­werb auf …
Einfluss von Maklern und Wett­be­werb auf Indus­trie­ver­si­che­rungs­märkten
Mitgliedschaft erforderlich
Wertorientierte Steuerung von Versicherungsunternehmen mittels stochastischer Modelle
Wert­ori­en­tierte Steue­rung von …
Wert­ori­en­tierte Steue­rung von …
Wert­ori­en­tierte Steue­rung von Versi­che­rungs­un­ter­nehmen mittels …
Mitgliedschaft erforderlich
Versicherungsverträge bei adverser Selektion
Versi­che­rungs­ver­träge bei adverser …
Versi­che­rungs­ver­träge bei adverser Selek­tion
Versi­che­rungs­ver­träge bei adverser Selek­tion
Mitgliedschaft erforderlich
Versicherungsbetrug als ökonomisches Problem
Versi­che­rungs­be­trug als …
Versi­che­rungs­be­trug als ökono­mi­sches Problem
Versi­che­rungs­be­trug als ökono­mi­sches Problem
Mitgliedschaft erforderlich
Qualität als Aspekt des Versicherungsproduktes
Qualität als Aspekt des …
Qualität als Aspekt des Versi­che­rungs­pro­duktes
Qualität als Aspekt des Versi­che­rungs­pro­duktes
Mitgliedschaft erforderlich
Risk-Management von Risiken aus Nutzung des Internets
Risk-Manage­ment von Risiken aus …
Risk-Manage­ment von Risiken aus Nutzung des Inter­nets
Risk-Manage­ment von Risiken aus Nutzung des Inter­nets
Mitgliedschaft erforderlich
Die optimale Rückversicherungsform von Katastrophenrisiken bei Moral Hazard
Die opti­male …
Die opti­male Rück­ver­si­che­rungs­form von …
Die opti­male Rück­ver­si­che­rungs­form von Kata­stro­phen­ri­siken bei Moral …
Mitgliedschaft erforderlich
Rückversicherung nach US-GAAP und SAP
Rück­ver­si­che­rung nach US-GAAP und …
Rück­ver­si­che­rung nach US-GAAP und SAP
Rück­ver­si­che­rung nach US-GAAP und SAP
Mitgliedschaft erforderlich
Zu Funktion und Ausgestaltung von Haftungsregeln bei Risikoaversion
Zu Funk­tion und Ausge­stal­tung von …
Zu Funk­tion und Ausge­stal­tung von Haftungs­re­geln bei …
Zu Funk­tion und Ausge­stal­tung von Haftungs­re­geln bei Risi­ko­aver­sion
Mitgliedschaft erforderlich
Risikogerechte Prämienkalkulation im Versicherungsunternehmen am Beispiel der Industriellen Feuerversicherung
Risi­ko­ge­rechte …
Risi­ko­ge­rechte Prämi­en­kal­ku­la­tion im …
Risi­ko­ge­rechte Prämi­en­kal­ku­la­tion im Versi­che­rungs­un­ter­nehmen am …
Mitgliedschaft erforderlich
Preise für versicherungstechnische Risiken
Preise für versi­che­rungs­tech­ni­sche…
Preise für versi­che­rungs­tech­ni­sche Risiken
Preise für versi­che­rungs­tech­ni­sche Risiken
Mitgliedschaft erforderlich
Adverse Selektion auf Versicherungsmärkten
Adverse Selek­tion auf …
Adverse Selek­tion auf Versi­che­rungs­märkten
Adverse Selek­tion auf Versi­che­rungs­märkten
Mitgliedschaft erforderlich
Marktfunktion und Dienstleistung des Versicherungsmaklers
Markt­funk­tion und Dienst­leis­tung …
Markt­funk­tion und Dienst­leis­tung des …
Markt­funk­tion und Dienst­leis­tung des Versi­che­rungs­mak­lers
Mitgliedschaft erforderlich
Ertragsbarwertbezogene Vergütungspolitik von Versicherungsunternehmen zur Steuerung von Absatzorganen
Ertrags­bar­wert­be­zo­gene …
Ertrags­bar­wert­be­zo­gene Vergü­tungs­po­litik von …
Ertrags­bar­wert­be­zo­gene Vergü­tungs­po­litik von …
Mitgliedschaft erforderlich
Versicherungsinduzierte Verhaltensänderungen von Versicherungsnehmern
Versi­che­rungs­in­du­zierte …
Versi­che­rungs­in­du­zierte Verhal­tens­än­de­rungen von …
Versi­che­rungs­in­du­zierte Verhal­tens­än­de­rungen von …
Mitgliedschaft erforderlich
Steuerung des Risikoreserveprozesses durch Sicherheitszuschläge im Versicherungsunternehmen
Steue­rung des …
Steue­rung des Risi­ko­re­ser­vepro­zesses durch …
Steue­rung des Risi­ko­re­ser­vepro­zesses durch Sicher­heits­zu­schläge im …
Mitgliedschaft erforderlich
Weiter