Der Ausgleichsanspruch des Versicherungsvertreters gemäss § 89 b HGB

Der Ausgleichsanspruch des Versicherungsvertreters gemäss § 89 b HGB

ISBN: 978-3-88487-985-6

Anzahl Seiten: 157

Gewicht: 294 g

, 1. Auflage


Preis: 22,00 EUR

(Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Info über Der Ausgleichsanspruch des Versicherungs-Vertreters gem. § 89b HGB

Die Arbeit befasst sich mit dem Ausgleichsanspruch, der einem Versicherungsvertreter nach § 89 b HGB zusteht, wenn das Vertragsverhältnis mit dem Unternehmer, für den er tätig war, endet. § 89 b HGB führt im wirtschaftlichen Ergebnis dazu, dass die nachvertraglichen Provisionsansprüche des Versicherungsvertreters auf den Zeitpunkt der Vertragsbeendigung kapitalisiert werden und der Versicherungsvertreter anstelle der nachvertraglichen Provisionen eine einmalige Ausgleichszahlung erhält.
Der Gesetzgeber hat diesen an sich überschaubaren Sachverhalt mit Bestimmungen normiert, die auch bei zweitem Hinsehen nur schwer erkennen lassen, was mit ihnen gemeint ist. Specks unterzieht diese Bestimmungen unter Auswertung der einschlägigen Rechtsprechung einer komprimierten Betrachtung. Nach einem Überblick über das Provisionsrecht des Versicherungsvertreters erarbeitet er die gravierenden Unterschiede zwischen dem Ausgleichsanspruch des Versicherungsvertreters und dem Ausgleichsanspruch sonstiger Handelsvertreter und unterzieht die gesetzgeberische Konzeption, die Bestimmungen über den Ausgleichsanspruch des Versicherungsvertreters an die Bestimmungen über den Ausgleichsanspruch sonstiger Handelsvertreter anzuknüpfen und den Ausgleichsanspruch des Versicherungsvertreters und den Ausgleichsanspruch sonstiger Handelsvertreter in wesentlichen Fragen gleich zu behandeln, einer kritisch-ablehnenden Prüfung. Im Rahmen der tatbestandlichen Voraussetzungen des Ausgleichsanspruchs des Versicherungsvertreters erörtert Specks auch die derzeit aktuelle Frage, ob der Barwert einer vom Unternehmer finanzierten Altersversorgung unter dem Gesichtspunkt der Billigkeit (§ 89 b Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 HGB) auf den Ausgleichsanspruch des Versicherungsvertreters anzurechnen ist.
Der Verfasser kommt hier abweichend von der herrschenden Meinung im Schrifttum und der bisherigen Ansicht der Rechtsprechung zu dem Ergebnis, dass eine solche Anrechnung in aller Regel nicht zulässig ist. Begründet wird dies mit dem Unabdingbarkeitsgebot nach § 89 b Abs. 4, Satz 1 HGB, aus dem der Verfasser ableitet, dass der Versicherungsvertreter den Ausgleich bei Vertragsende in voller Höhe, das heißt insbesondere durch Barwertanrechnungen ungeschmälert, erhalten soll. Die Arbeit schließt mit einem Vorschlag zur Reformierung der Bestimmungen über den Ausgleichsanspruch des Versicherungsvertreters.

Weitere Informationen:
Autoren
Herausgeber
Erscheinungsjahr
© 2002, 1. Auflage
Schlagworte
Provisionsrecht · Rechtsprechung · § 89 b HGB
Alle Publikationen aus "Münsteraner Reihe"
Zurück
Versicherungsaufsichtsrechtliche Aspekte des Brexits
Versi­che­rungs­auf­sichts­recht­liche …
Versi­che­rungs­auf­sichts­recht­liche Aspekte des Brexits
Versi­che­rungs­auf­sichts­recht­liche Aspekte des Brexits
Mitgliedschaft erforderlich
Die Zulässigkeit des Prämieninkassos und der Schadensregulierung durch den Versicherungsmakler
Die Zuläs­sig­keit des …
Die Zuläs­sig­keit des Prämi­en­in­kassos und der …
Die Zuläs­sig­keit des Prämi­en­in­kassos und der Scha­dens­re­gu­lie­rung …
Mitgliedschaft erforderlich
33. und 34. Münsterischer Versicherungstag
33. und 34. Müns­te­ri­scher V…
33. und 34. Müns­te­ri­scher Versi­che­rungstag
33. und 34. Müns­te­ri­scher Versi­che­rungstag
Mitgliedschaft erforderlich
Datenschutzrechtliche Aspekte der Auskunfts- und Aufklärungsobliegenheit über Kfz-Daten in der Kfz-Haftpflichtversicherung
Daten­schutz­recht­liche Aspekte der …
Daten­schutz­recht­liche Aspekte der Auskunfts- und …
Daten­schutz­recht­liche Aspekte der Auskunfts- und …
Mitgliedschaft erforderlich
Das Gebot der angemessenen Trennung von Zuständigkeiten und Funktionen im Governance-System von Versicherungsunternehmen
Das Gebot der ange­mes­senen Tren­nung …
Das Gebot der ange­mes­senen Tren­nung von …
Das Gebot der ange­mes­senen Tren­nung von Zustän­dig­keiten und Funk­tionen im…
Mitgliedschaft erforderlich
Die kartellrechtliche Zulässigkeit von Musterversicherungsbedingungen
Die kartell­recht­liche Zuläs­sig­keit …
Die kartell­recht­liche Zuläs­sig­keit von …
Die kartell­recht­liche Zuläs­sig­keit von Muster­ver­si­che­rungs­be­din­gungen
Mitgliedschaft erforderlich
32. Münsterischer Versicherungstag
32. Müns­te­ri­scher Versi­che­rungstag
32. Müns­te­ri­scher Versi­che­rungstag
32. Müns­te­ri­scher Versi­che­rungstag
Mitgliedschaft erforderlich
19. Münsterische Sozialrechtstagung
19. Müns­te­ri­sche S…
19. Müns­te­ri­sche Sozi­al­rechts­ta­gung
19. Müns­te­ri­sche Sozi­al­rechts­ta­gung
Mitgliedschaft erforderlich
Der Selbstbehalt für Versicherungen von Vorstandsmitgliedern gemäß § 93 II 3 AktG
Der Selbst­be­halt für Versi­che­rungen…
Der Selbst­be­halt für Versi­che­rungen von …
Der Selbst­be­halt für Versi­che­rungen von Vorstands­mit­glie­dern gemäß § 93 …
Mitgliedschaft erforderlich
30. und 31. Münsterischer Versicherungstag
30. und 31. Müns­te­ri­scher V…
30. und 31. Müns­te­ri­scher Versi­che­rungstag
30. und 31. Müns­te­ri­scher Versi­che­rungstag
Mitgliedschaft erforderlich
Die vorvertragliche Anzeigepflicht des Versicherungsnehmers und das allgemeine Leistungsstörungsrecht
Die vorver­trag­liche Anzei­ge­pflicht …
Die vorver­trag­liche Anzei­ge­pflicht des …
Die vorver­trag­liche Anzei­ge­pflicht des Versi­che­rungs­neh­mers und das …
Mitgliedschaft erforderlich
18. Münsterische Sozialrechtstagung
18. Müns­te­ri­sche S…
18. Müns­te­ri­sche Sozi­al­rechts­ta­gung
18. Müns­te­ri­sche Sozi­al­rechts­ta­gung
Mitgliedschaft erforderlich
Zum Widerruf im Versicherungsvertragsrecht
Zum Widerruf im …
Zum Widerruf im Versi­che­rungs­ver­trags­recht
Zum Widerruf im Versi­che­rungs­ver­trags­recht
Mitgliedschaft erforderlich
17. Münsterische Sozialrechtstagung
17. Müns­te­ri­sche S…
17. Müns­te­ri­sche Sozi­al­rechts­ta­gung
17. Müns­te­ri­sche Sozi­al­rechts­ta­gung
Mitgliedschaft erforderlich
Internationale Versicherungsprogramme
Inter­na­tio­nale …
Inter­na­tio­nale Versi­che­rungs­pro­gramme
Inter­na­tio­nale Versi­che­rungs­pro­gramme
Mitgliedschaft erforderlich
Forum Versicherungsrecht 2012
Forum Versi­che­rungs­recht 2012
Forum Versi­che­rungs­recht 2012
Forum Versi­che­rungs­recht 2012
Mitgliedschaft erforderlich
Die Dokumentation der Beratung nach dem VVG 2008
Die Doku­men­ta­tion der Bera­tung nach…
Die Doku­men­ta­tion der Bera­tung nach dem VVG 2008
Die Doku­men­ta­tion der Bera­tung nach dem VVG 2008
Mitgliedschaft erforderlich
Das quotale Leistungskürzungsrecht des Versicherers bei der grob fahrlässigen Verletzung einer vertraglichen Obliegenheit nach § 28 II S. 2 VVG
Das quotale Leis­tungs­kür­zungs­recht …
Das quotale Leis­tungs­kür­zungs­recht des Versi­che­rers …
Das quotale Leis­tungs­kür­zungs­recht des Versi­che­rers bei der grob …
Mitgliedschaft erforderlich
16. Münsterische Sozialrechtstagung
16. Müns­te­ri­sche S…
16. Müns­te­ri­sche Sozi­al­rechts­ta­gung
16. Müns­te­ri­sche Sozi­al­rechts­ta­gung
Mitgliedschaft erforderlich
Weiter