Die Invalidität in der privaten Unfallversicherung

Rechtsgrundlagen und ärztliche Begutachtung

Die Invalidität in der privaten Unfallversicherung

ISBN: 9783963290084

Preis: 49,00 EUR

Anzahl Seiten: 190

, 5. Auflage

Info über Die Invalidität in der privaten Unfallversicherung

Bei der privaten Unfallversicherung haben sie nach wie vor den größten Anteil an den Schadenaufwendungen: Die Invaliditätsleistungen sind eindeutig die Kernleistungen dieser Versicherung. Wenn ein Versicherter nach einem Unfall dauerhaft invalid bleibt, gibt es zahlreiche Aspekte zu berücksichtigen.
Dieses grundlegende Kompendium hilft Schadenbearbeitern bei der Interpretation ärztlicher Gutachten, beim Vermitteln von Bewertungsempfehlungen und bei Vorschlägen zur Bemessung von Schadenrückstellungen. Auch in der 5. Auflage bietet dieses umfassende Buch beste Unterstützung bei diesem äußerst sensiblen Thema.
Das Kompendium wendet sich dabei auch an den ärztlichen Gutachter, der hier wirklich brauchbare Hilfen zur Erstellung von Gutachten und zur Bemessung der Invalidität erhält. Es vermittelt die Rechtsgrundlagen und zeigt detailliert die Unterschiede zwischen der privaten und der gesetzlichen Unfallversicherung auf. Die verschiedenen Fassungen der Allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen (AUB) benötigen gerade in Bezug auf die Bemessung von Unfallfolgen eine klare Interpretation. Dieses Buch zeigt umfassende Reaktionen auf die Rechtsprechung auf.

Weitere Informationen:
Autoren
Erscheinungsjahr
© 2018, 5. Auflage
Schlagworte
Bemessungsempfehlung · Gesundheitsschädigung · Gliedertaxe · Mitwirkung · Partialkausalität · Prognose · Schadenrückstellung · Vorinvalidität · private Unfallversicherung