Der Markt der Versicherungsvermittlung unter veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen

unter besonderer Berücksichtigung von Sourcingstrategien des Versicherungsvermittlerbetriebs

Der Markt der Versicherungsvermittlung unter veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen

ISBN: 978-3-89952-532-8

Anzahl Seiten: 326

Gewicht: 495 g

, 1. Auflage


Preis: 49,00 EUR

(Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Info über Der Markt der Versicherungsvermittlung unter veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen

Die selbstständigen Versicherungsvermittler sehen sich durch das Vermittlergesetz, die VVG-Reform und andere gesetzliche Änderungen einer beispiellosen Regulierung ausgesetzt. Durch die Erlaubnis- und Registrierungspflicht wurde der Zugang zum Markt der Versicherungsvermittlung erschwert. Auch die Übergabe von Vermittlerbetrieben an den spärlicher werdenden Nachwuchs ist längerfristig gefährdet. Die Berufsausübungspflichten wie insbesondere Information, Beratung und Dokumentation haben die bisher gewohnten Vertriebsprozesse verändert und mit zusätzlichen Kosten belastet. Eine unmittelbare Umlage dieser Kosten auf die Kunden ist im HGB-basierten Vergütungssystem allerdings nicht möglich. Die Veränderungen können nicht ohne Auswirkung auf die Wertschöpfung und damit auf die Unternehmensstrategien der Vermittler bleiben. Matthias Beenken, Fachjournalist mit langjähriger Berufserfahrung im Versicherungsvertrieb, untersucht die Sourcingstrategien, mit deren Hilfe Versicherungsvermittler Wettbewerbsvorteile durch kreative Veränderung ihrer wertschöpfenden Aktivitäten erlangen. Dazu leistet er eine umfassende Analyse der rechtlichen Veränderungen aus ökonomischer Sicht und Systematisierungsansätze zur Erklärung der Wertschöpfung im Vermittlerbetrieb. Auf empirischer Basis werden der Einfluss von Sourcingstrategien auf den Erfolg von Vermittlern untersucht sowie unterschiedliche Sourcing-Typen identifiziert. Die empirische Erforschung liefert erstmals ein differenziertes Bild der drei hinsichtlich ihrer vertrags- und gesetzesrechtlichen Situation unterschiedlichen Vermittlertypen Ausschließlichkeits-, Mehrfachvertreter und Versicherungsmakler. Aus der Untersuchung können praktisch-normative Gestaltungsempfehlungen für die Führung von Versicherungsvermittlerbetrieben abgeleitet werden. Auch regt sie zu einer intensiveren Beschäftigung mit den Chancen an, die sich aus den veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen ergeben. Für die Vertriebssteuerung von Versicherungsunternehmen wird der Erklärungsbeitrag interessant sein, der zu den Ursachen für die seit Jahren beobachtete Verschiebung der Marktanteile der Vertriebswege erbracht wird.

Weitere Informationen:
Autoren
Erscheinungsjahr
© 2010, 1. Auflage
Schlagworte
EU-Vermittlerrichtlinie · Finanzplanung · Honorarberatung · Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) · Kooperation · Outsourcing · Rechtsdienstleistungen · Sourcing · Unternehmensstrategien · VVG-Reform · Vermittlergesetz · Versicherungsberatung · Versicherungsmakler · Versicherungsvermittlung · Versicherungsvertreter · Versicherungsvertrieb · Wertschöpfungskette