Ärzte zwischen Heilauftrag und Kostendruck

Haftungsfragen bei Unterlassung ärztlicher Behandlungen aufgrund Wirtschaftlichkeitserwägungen

Ärzte zwischen Heilauftrag und Kostendruck

ISBN: 978-3-89952-425-3

Anzahl Seiten: 225

Gewicht: 359 g

, 1. Auflage


Preis: 39,00 EUR

(Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Info über Ärzte zwischen Heilauftrag und Kostendruck

Die Finanzierbarkeit des deutschen Gesundheitssystems wird seit vielen Jahren kontrovers diskutiert. Die Ausgaben für das Gesundheitswesen haben in den vergangenen Jahren beträchtlich zugenommen. Während auf der einen Seite die Ausgaben sowohl der privaten als auch der gesetzlichen Krankenversicherung anstiegen, mussten die Krankenkassen auf der anderen Seite – insbesondere aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit – massive Einnahmeausfälle hinnehmen. Vor diesem Hintergrund sah sich der Gesetzgeber mehr und mehr dazu gezwungen, durch verschiedene Maßnahmen die Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung zu begrenzen.
Es besteht die Gefahr, dass diese Maßnahmen vielfach Anlass geben können, indizierte ärztliche Behandlungen aus wirtschaftlichen Gründen zu unterlassen. Wen trifft in diesem Fall die Haftung, wenn der Patient infolgedessen schwerwiegende gesundheitliche Schäden erleidet, die ihn beeinträchtigen oder sogar zu seinem Tode führen? Im vorliegenden Buch werden die sich hieraus ergebenden Haftungsfragen untersucht und Überlegungen zum Fortentwicklungsbedarf des Arzthaftungsrechtes angestellt.

Weitere Informationen:
Autoren
Erscheinungsjahr
© 2009, 1. Auflage
Schlagworte
Arzthaftungsrecht · Aufklärungspflicht · Behandlungsfehler · Budgetierung · Fallpauschale · Gesundheitsreform · Gesundheitssystem · IGeL · Kostendruck · Kostendämpfung · Krankenversicherung · Ressourcenknappheit · Unterlassen · Wirtschaftlichkeit · Wirtschaftlichkeitsgebot